Pädophilie wird in der Schweiz unverjährbar

Von |2012-11-15T23:22:24+01:0030.11.2008|

Die Schweizer haben bei einer Volksabstimmung die Initiative zur Unverjährbarkeit von sexuellen Straftaten an Kindern angenommen. Das Ergebnis fiel mit rund 52 Prozent knapp aus. Die Initiative wurde gegen den Willen von Bundesrat (Regierung) und Parlament angenommen. Quelle: www.salzburg.com ---------------------------------------------------------------------------------------------- Die Schweizer Presse ist sich einig: Die Überraschung des Abstimmungs-Sonntags ist die Unverjährbarkeits-Initiative. Quelle: www.swissinfo.ch ---------------------------------------------------------------------------------------------- Emotionen entschieden Abstimmung über Pädophilie Bern (APA) - Pädophile Straftaten verjähren in der Schweiz künftig nicht mehr. Zur allgemeinen Überraschung haben knapp 52 Prozent der Stimmbürger die entsprechende Initiative angenommen. Mit diesem Verdikt wurden dem Bundesrat (Regierung) und der Mehrheit des Parlaments eine Niederlage beschert. ›››

Klagerecht gegen den Vatikan wegen Pflichtverletzung

Von |2009-11-06T21:05:25+01:0029.11.2008|

USA: Klagerecht gegen den Vatikan wegen Pflichtverletzung Das Wall Street Journal (die Los Angeles Times und viele andere) berichten über die Entscheidung eines oberen US Berufungsgerichtes in Cincinnati, zugunsten von sexuellen Missbrauchsopfern katholischer Priester. Es wird nun auch ein Klagerecht gegen den Vatikan wegen Pflichtverletzung eingeräumt. Staatsanwaltschaften und mehrere US Gerichte hatten festgestellt, dass die amerikanische und die vatikanische Kirchenorganisation ihnen bekannte Straftaten von Priestern nicht anzeigten, sondern sorgar versuchten zu vertuschen, um Täter aus der eigenen Organisation zu schützen. Obwohl die betroffenen US-Bistümer inzwischen wahrscheinlich 3 Milliarden US $ Schadensersatz an die vielen Opfer der Priester gezahlt haben, wird durch ›››

 0

Archiv