Verjährungsfrist soll auf 30 Jahre anwachsen

Von |2012-11-19T18:58:51+01:0030.09.2010|

SPIEGEL ONLINE 30.09.2010 Die Opfer von sexuellem Kindesmissbrauch sollen künftig deutlich länger Schadensersatz einklagen können: Die Bundesjustizministerin will die Verjährungsfristen von drei auf dreißig Jahre verlängern. Dies kündigte sie nach dem Runden Tisch an. ›››

 5

Unbequeme Betroffene

Von |2012-11-19T18:58:51+01:0030.09.2010|

(Foto: netzwerkB) AD HOC NEWS 30.09.2010 Norbert Denef ist ein unbequemer Mensch. Der 61-Jährige kämpft hartnäckig für die Rechte von Missbrauchsopfern. In den vergangenen Wochen tauchte er regelmäßig bei Pressekonferenzen und Veranstaltungen auf, um Kirchen und Politik an ihre Verantwortung zu erinnern. Das tut er auch an diesem Donnerstag. Mit einem Dutzend Mitstreitern steht Denef vor dem Bundesjustizministerium. ›››

 8

Millionen für Forschung zu Kindesmissbrauch

Von |2013-01-20T11:48:20+01:0029.09.2010|

Berlin - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) will die Forschung zu Kindesmissbrauch verbessern. Einen Tag vor der zweiten Sitzung des zuständigen Runden Tisches kündigte Schavan am Mittwoch an, 32 Millionen Euro für Forschungsprojekte zur Verfügung zu stellen. Wissenschaftler begrüßten die Finanzspritze und sprachen von großem Forschungsbedarf. Der Ulmer Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Jörg Fegert, sagte, Kindesmissbrauch sei in der Wissenschaft bislang noch ein “Schmuddelthema“. Das müsse sich ändern. Das Bekanntwerden von massenhaften Missbrauchsfällen in Schulen und katholischen Einrichtungen hatte vor einigen Monaten eine breite gesellschaftliche Debatte ausgelöst. Schavan rief daraufhin gemeinsam mit Familienministerin Kristina Schröder (CDU) und Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ›››

 4

Weltweiter Protest gegen sexuellen Missbrauch durch Priester

Von |2010-10-02T07:38:10+02:0029.09.2010|

Das Spanienmagazin 29.09.2010 Am 31. Oktober findet vor der Basilika San Pedro im Vatikan eine Protestveranstaltung statt. Eine italienische Vereinigung von Opfern sexuellen Missbrauchs durch Priester hat weltweit dazu aufgerufen, sich an dieser Kundgebung zu beteiligen. ›››

 0

Da war doch noch etwas in Bezug auf Wim Wenders

Von |2012-11-16T07:06:11+01:0028.09.2010|

Da war doch noch etwas in Bezug auf Wim Wenders, der große Wim Wenders, der so uneigennützig die Filmchen für die Kampagne für Frau Bergmann gedreht bzw. dafür seinen Namen hergegeben hat. Der Wim Wenders war doch einer derjenigen, die lauthals Polanskis Freilassung forderten Ist das nicht ein Hammer, dass ausgerechnet der sich jetzt als großer filmischer Aufklärer und Gönner auf das Podium heben lässt, der, der wohl gar nichts begriffen hat und die Freilassung des Kinderschänders Polanski forderte, ist das nicht absurd? Hoffnungsvoll Norbert Denef

 3

Odenwaldschule sagt Opfern Entschädigung zu

Von |2012-11-15T22:48:38+01:0028.09.2010|

General-Anzeiger 28.09.2010 Heppenheim (dpa) - Die Odenwaldschule will den mehr als 50 Opfern sexuellen Missbrauchs doch eine Entschädigung zahlen. Der Sprecher des Schulvorstands, Johannes von Dohnanyi, sprach am Dienstag von einem "sechsstelligen Betrag", der noch in diesem Jahr an Betroffene ausgezahlt werden soll. Damit bestätigte er einen Bericht der "Frankfurter Rundschau", die eine Summe von mindestens 100 000 Euro nannte - durchschnittlich wären das rund 2000 Euro pro Person. Weiter lesen...

 2

Das hat mir mein MUT eingebracht!?

Von |2012-11-16T00:13:34+01:0028.09.2010|

Sehr geehrte Frau Dr. Bergmann, bezüglich  Ihres gesendeten  Beitrages im WDR 5 am 21. 09. 2010 betreffs der Kampagne, „Das Schweigen brechen“. ›››

„Mord an der Kinderseele“

Von |2010-09-28T09:13:48+02:0028.09.2010|

morgenweb.de 28.09.2010 Urteil: Bürstädter wegen sexuellen Missbrauchs "gerade noch so" zu Bewährungsstrafe verurteilt Bergstraße. "Sexueller Missbrauch ist kein Kavaliersdelikt. Es ist Mord an der Kinderseele". Rechtsanwältin Angela Gräf, die die als Nebenklägerin auftretende Mutter des Missbrauchopfers vertrat, sprach gestern im Prozess gegen einen 44- Jährigen aus Bürstadt von den seelischen Schäden des Kindes und den Folgen, die auch sieben Jahre nach den Taten gegenwärtig sind und die heute 17-Jährige vermutlich ein Leben lang begleiten. Zum Zeitpunkt der Übergriffe war sie zwischen zehn und zwölf Jahre alt. Bis zum heutigen Tag leidet das Opfer unter Schlafstörungen, Angstattacken und hat nach wie vor ›››

 0

Missbrauch: Noch kein konkreter Plan für Entschädigung

Von |2010-09-28T16:09:54+02:0027.09.2010|

WELT ONLINE 27.09.2010 Bonn - Die katholische Deutsche Bischofskonferenz hat Medienberichte über einen konkreten Vorschlag der Bischöfe zur Entschädigung von Missbrauchsopfern zurückgewiesen. Ein entsprechender Bericht des "Spiegels" sei "pure Spekulation", sagte Bischofskonferenz-Sprecher Matthias Kopp. In diesen Tagen würden erst die Beschlüsse der gerade zu Ende gegangenen Herbstvollversammlung der Bischöfe in den Vorschlag eingearbeitet. Das Ergebnis werde dem Runden Tisch der Bundesregierung zum sexuellen Missbrauch in dieser Woche übermittelt. Weiter lesen...

 3

Amerikanischer Star-Prediger unter Verdacht

Von |2010-09-28T15:58:24+02:0026.09.2010|

SPIEGEL ONLINE 26.09.2010 Er wetterte gegen Homosexualität und propagierte Enthaltsamkeit: Eddie Long ist einer der prominentesten Prediger in Amerikas schwarzer Kirchengemeinde. Jetzt steht der 57-Jährige im Mittelpunkt eines Skandals. Nötigte er mehrere junge Männer zum Sex? Weiter lesen...

 0

Katholische Kirche will Opfer individuell entschädigen

Von |2010-09-26T17:22:04+02:0025.09.2010|

SPIEGEL ONLINE 25.09.2010 Mit der finanziellen Entschädigung von Missbrauchsopfern tut sich die katholische Kirche schwer. Nach Informationen des SPIEGEL haben die deutschen Bischöfe nun beschlossen: Betroffene sollen entsprechend der Schwere ihres Falls Zahlungen erhalten. ›››

 7

Im Namen meiner Tochter

Von |2012-11-15T17:05:33+01:0025.09.2010|

Sexueller Missbrauch Schutzbefohlener in staatlichen Einrichtungen und der Umgang damit am Beispiel meiner Tochter . Ein typisch, alltäglicher Fall? Im Namen meiner Tochter / für meine Tochter ›››

 4

Filmtipp: „Erlöse uns von dem Bösen“

Von |2012-11-15T23:06:21+01:0024.09.2010|

„Erlöse uns von dem Bösen“ Film mit Podiumsdiskussion am 24.10.2010 im Kino am Kocher, in Zusammenarbeit mit dem Theater der Stadt Aalen Beginn 17:00 Uhr, Podiumsdiskussion ab 18:45 Uhr ›››

Scheitern auf großer Bühne

Von |2010-09-25T13:51:19+02:0024.09.2010|

suedddeutsche.de 23.09.2010 Die Bischofskonferenz hat Fehler eingeräumt, aber es fehlt der nächste Schritt: Missbrauchsopfer müssen weiter auf Entschädigung warten. Damit verspielt die Kirche eine Chance, die so schnell nicht wieder kommt. Weiter lesen...

 1

Bischöfe schweigen zu den Zahlen

Von |2010-09-25T13:46:43+02:0024.09.2010|

SÜDWEST PRESSE 24.09.2010 Wer auf eine klare Ansage zur Entschädigung von Missbrauchsopfern gehofft hatte, wartete vergebens. Deutlich wurde die Deutsche Bischofskonferenz beim Thema Prävention von sexuellem Missbrauch. Weiter lesen...

 0

14.400 Jahre Haft für sexuellen Missbrauch an Tochter

Von |2010-09-25T13:47:24+02:0024.09.2010|

derStandard.at 24. September 2010 Manila - Ein philippinisches Gericht hat einen Vater, der seine Tochter ein Jahr lang fast täglich vergewaltigt hatte, zu 14.400 Jahren Haft verurteilt. Angeklagt war der Mann wegen Missbrauch seiner 13 Jahre alten Tochter in 360 Fällen. Für jede einzelne Tat bekam der Rikscha-Fahrer nun 40 Jahre Haft. Damit wurde ein früher verhängtes Todesurteil in eine Haftstrafe umgewandelt. Weiter lesen...

 0

Ausstieg, Aufklärung, Prävention

Von |2012-11-15T22:56:46+01:0023.09.2010|

DER WESTEN, 23.09.2010, Tobias Bolsmann Witten. Der bundesweit einmalige „Arbeitskreis Rituelle Gewalt“ in Witten leistet Opfern Hilfe beim Ausstieg, klärt auf und treibt die Prävention voran. ›››

 1

Missbraucht im Namen des Teufels

Von |2012-11-15T22:56:46+01:0023.09.2010|

DER WESTEN, 23.09.2010, Tobias Bolsmann Essen. Es ist ein dunkles Verbrechen: Missbrauch im Namen des Teufels. Ein Opfer der sogenannten rituellen Gewalt schildert ihre Qualen und wie sie in ein halbwegs normales Leben zurückfand. ›››

 0

Ihr Runder Tisch ohne Betroffene ist ein Irrweg!

Von |2012-11-16T07:06:11+01:0023.09.2010|

Pressemitteilung (als PDF herunter laden) netzwerkB sieht den dringenden Bedarf einer Nachbesserung hinsichtlich der Zusammensetzung der Teilnehmer für die weiteren Sitzungen des von der Bundesregierung veranstalteten Runden Tisches „Sexueller Kindesmissbrauch in Abhängigkeits- und Machtverhältnissen in privaten und öffentlichen Einrichtungen und im familiären Bereich“. ›››

 5

Bergmann-Kampagne – warum gerade jetzt?

Von |2012-11-16T07:06:11+01:0022.09.2010|

Ein Kommentar von netzwerkB zur Bergmann-Kampagne Von Amos Ruth Frau Bergmann hat eine Kampagne vorgestellt, mit der bisher schweigende Opfer von Gewalt und Missbrauch zum Reden über den Missbrauch aufgefordert werden. Die Kampagne wird in den Pressemitteilungen mit vielen Argumenten und Zielen – deren Qualität hier nicht zu untersuchen ist – beworben. Auf eine Frage findet sich jedoch keine Antwort: Warum gerade jetzt? ›››

Das Kindeswohl am Herzen

Von |2010-09-23T22:26:11+02:0021.09.2010|

Frankfurter Allgemeine 21.09.2010 Von der Ausgestaltung der Sicherungsverwahrung über Entschädigung bis zum Kampf gegen Kinderpornographie im Internet: Die Regierung könnte vielfältig zeigen, dass ihr das Kindeswohl ebenso am Herzen wie auf der Zunge liegt. Betroffenheit zu bekunden, reicht nicht. ›››

 0

Gespräche mit Betroffenen sexueller Gewalt

Von |2010-10-01T00:13:52+02:0021.09.2010|

Pressemitteilung vom 21.09.2010 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Die Bundesministerinnen Dr. Kristina Schröder, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Prof. Dr. Annette Schavan planen Gespräche mit Betroffenen sexueller Gewalt Terminplanung des Runden Tisches bis zum Jahresende steht ›››

 3

Bußgottesdienst?

Von |2010-09-23T22:28:49+02:0021.09.2010|

netzwerkB 17.09.2010 Von Amos Ruth Der Chef des Bistums Osnabrück hat am 17.09.2010 angekündigt, einen Bußgottesdienst zu feiern, in dem er ein Schuldbekenntnis sprechen und für sexuelle Missbrauchsfälle der Vergangenheit um Verzeihung bitten will. Was bedeutet dieser Wille, was bedeutet die Feier des Bußgottesdienstes? Die nächstliegende Bedeutung ist: Dr. Bode will sich zu persönlicher Schuld durch persönlichen Missbrauch bekennen und um Verzeihung bitten. Er wird diese Deutung – vermutlich mit Recht – weit von sich weisen. Er will also nicht für sich persönlich, sondern will für einen oder mehrere andere(n) Schuld bekennen. ›››

 2

Prozess in Dresden: Trainer wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0020.09.2010|

dresden-fernsehen.de 20.09.2010 Sebastian S. steht seit Montag wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Landgericht Dresden. Er soll Mädchen auf die Toilette begleitet und perverse Handlungen gefordert haben. Die Staatsanwaltschaft legt dem 1986 geborenen Angeklagten zur Last, als Trainer in einem Meißner Sportverein im März 2010  in mindestens fünf Fällen junge Mädchen auf die Toilette begleitet und ihnen bei ihrem „Geschäft“ zugesehen haben. 

Außerdem soll der Angeklagte die Kinder aufgefordert haben, auf seinen Körper zu urinieren. 
Die Opfer waren zwischen drei und sieben Jahren alt. Weiter lesen...

 0

„Trainer haben in Umkleidekabinen nichts zu suchen“

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0019.09.2010|

ZEIT ONLINE 19.09.2010 Der Eislauf-Preisrichter Jörn Lucas fühlt sich als Opfer sexueller Belästigung. Er spricht über fehlende Anlaufstellen, Tabuzonen und notwendigen Körperkontakt. Der 47-jährige Jörn Lucas befasst sich intensiv mit sexuellem Missbrauch von Sportlern. Der Eislauf-Preisrichter und Ex-Rollkunstläufer fühlt sich selbst als Opfer einer sexuellen Belästigung. Weiter lesen...

 1

Es wird Zeit

Von |2012-11-15T17:04:43+01:0019.09.2010|

Alles, was ich schreibe, schreibe ich aus einer gewissen Reflektion heraus. Dinge und Sichtweisen verändern sich. ›››

Eine demütigende Vorstellung

Von |2012-11-16T07:06:11+01:0018.09.2010|

Pressemitteilung (als PDF herunter laden) 5.000 Euro sollen nach Vorstellung des Jesuitenprovinzials Kiechle die Opfer von Missbrauch durch Kleriker entschädigen. Eine Herleitung dieses Betrages gibt er so wenig wie eine Einordnung in die Sprachregelung der Oberen der Institution Kirche zum Missbrauchsgeschehen. Die Widersprüchlichkeit der Sprachregelung verbietet sie. ›››

 3

Sündige Rendite

Von |2010-09-23T22:27:56+02:0017.09.2010|

SPIEGEL ONLINE 13.09.2010 Von Marvin Oppong und Peter Wensierski Katholische und evangelische Kirchenbanken locken Anleger mit ethisch sauberen Geldanlagen. Doch fromm beworbene Fonds spekulieren mit Rüstung, Tabak, Alkohol oder Glücksspiel. Weiter lesen...

 0

Oben Hirten, unten Schafe

Von |2010-09-17T18:49:36+02:0017.09.2010|

neues-deutschland.de 17.09.2010 Thema: Leitlinien der katholischen Kirche gegen sexuellen Missbrauch Es debattieren: Andrea Fischer, Jahrgang 1960, von 1994 bis 2002 für Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag und Prof. Dr. Uta Ranke-Heinemann, Jahrgang 1927, die erste Frau der Welt, die eine Professur für katholische Theologie erhielt (1970) und die erste Frau der Welt, die sie wieder verlor (1987) und Dr. Hans Langendörfer, Jahrgang 1951, Jesuit und Sekretär der Deutschen Bischofskonferenz (DBK). (…) Von Uta Ranke-Heinemann Das Konzil von Trient, bis heute wesentliche Grundlage katholischer Lehre, erklärte 1563: »Wenn jemand sagt, es sei nicht besser und gottseliger, in der Jungfräulichkeit und dem ›››

 0

Das Bild der Frau

Von |2010-09-17T20:38:30+02:0016.09.2010|

taz.de 16.09.2010 Über laszive Pop-Outfits meckern und selbst in der "Bild" veröffentlichen? Für Ministergattin Stephanie zu Guttenberg kein Widerspruch. VON Diana Aust Ein Eintrag im Duden beginnt wie folgt: "Bi/got/te/rie, -die; -n; [franz. bigoterie]: 1. kleinliche, engherzige Frömmigkeit, übertriebener Glaubenseifer." Ein Eintrag, der im Fall von Stephanie zu Guttenberg, Ehefrau von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg, geborene Gräfin von Bismarck-Schönhausen und Ururenkelin von Reichskanzler Otto von Bismarck, besonders zutreffend ist. Weiter lesen...

 0

Sühne muss weh tun

Von |2010-09-23T22:28:27+02:0016.09.2010|

sueddeutsche.de 15.09.2010 Jesuiten setzen Bischöfe unter Druck Der Orden will Opfern pauschal und einmalig 5000 Euro anbieten ›››

 5

Die Pfarrei St. Answer Ratzeburg / Mölln unterstützt netzwerkB

Von |2012-11-16T07:06:11+01:0015.09.2010|

Pressemitteilung (als PDF herunter laden) netzwerkB e.V. kämpft bundesweit für die Rechte von Opfern sexualisierter Gewalt. „Kindesmissbrauch und Mord sollten symbolisch gleichgestellt werden, weil den Opfern tiefgreifende physische und psychische Schäden zugefügt werden, die diese ihr Leben lang schwerstens belasten,“ so Norbert Denef, Sprecher des netzwerkB (Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt). Die Pfarrei St. Answer Ratzeburg / Mölln unterstützt netzwerkB mit einer Spende von 500,- Euro. ›››

 0

Opferanwalt beklagt Verharmlosung des Sex-Skandals

Von |2010-09-15T14:26:09+02:0014.09.2010|

ZEIT ONLINE 14.09.2010 Wirbel um die Aussage des Klinikbetreibers auf Sylt: Die Opferfamilien sind empört, dass er Anal- und Oralverkehr als "Doktorspiele" herunterspielen will. Weiter lesen...

 1

Der Offenbarungseid

Von |2010-09-17T20:41:03+02:0014.09.2010|

Publik-Forum, 17/2010, erschienen am 10.9.2010 Was nützen Papiere, wenn Opfern sexueller Gewalt in 
der Kirche nicht schnell geholfen wird? Große Worte und kleine Fortschritte in den neuen Leitlinien der katholischen Bischöfe ›››

 1

In Italien wird es für Pädophile ungemütlich

Von |2010-09-15T14:25:12+02:0014.09.2010|

Tages Anzeiger 14.09.2010 Die italienische Regierung startet eine grossangelegte Kampagne gegen Kinderschänder. Alle Fälle von Pädophilie in Italien sollen in eine Datenbank eingetragen werden. Mit allen Informationen und Details. Kinderschänder sollten mit lebenslänglicher Haft bestraft werden»: Frauenministerin Mara Carfagna. ›››

 1

Lehrer unterrichtet nach Missbrauch weiter

Von |2010-09-15T14:25:44+02:0014.09.2010|

Hamburger Abendblatt 14.09.2010 Verurteilter Pädagoge verzichtet dafür freiwillig auf zwei Besoldungsstufen Von Ludger Fertmann Hannover. Ein Lehrer wurde wegen sexuellen Missbrauchs einer 14-jährigen Schülerin rechtskräftig zu einer Geldstrafe verurteilt. Statt aber den 52-jährigen Pädagogen aus dem Schuldienst zu entfernen, hat sich die niedersächsische Landesschulbehörde auf einen Deal mit dem Mann eingelassen. ›››

 1

Geistliche missbrauchten Kinder

Von |2010-09-15T14:26:39+02:0012.09.2010|

DER WESTEN 12.09.2010 Brüssel. „Dutroux in der belgischen Kirche” – das hat sich nicht die Sensationspresse ausgedacht. Das Zitat stammt von Peter Adriaenssens, dem Vorsitzenden einer Kommission, die im Auftrag der Bischofskonferenz den Missbrauch von Kindern durch katholische Geistliche in Belgien untersucht hat. ›››

 1

SNAP event in Belgium on Sunday

Von |2010-09-15T14:27:27+02:0012.09.2010|

Groups blast abuse report & bishops‘ plan They praise & thank victims who come forward And they want to know status of  225 predator priests That’s the only way to safeguard kids, organizations say They are „highly skeptical“ of the church „reforms“ to be released Monday ›››

 0

Bericht belegt sexuellen Missbrauch in belgischer Kirche

Von |2010-09-15T14:27:55+02:0010.09.2010|

suedostschweiz.ch 10.09.2010 In der katholischen Kirche Belgiens sind nach einem Untersuchungsbericht zwischen den 1960er und 1980er Jahren mindestens 475 Kinder Opfer sexuellen Missbrauchs geworden. Zu diesem Ergebnis kommt eine unabhängige Kommission. ›››

 0

Der Missbrauchsskandal ist nicht erledigt

Von |2010-09-17T09:51:34+02:0010.09.2010|

Hamburger Abendblatt 10.09.2010 Von Hans-Jochen Jaschke Der Hamburger Weihbischof richtet seinen Blick auf die Opfer und meint, sie wurden mundtot gemacht und so doppelt geschändet. ›››

„Viele Kriminelle werden nicht zur Verantwortung gezogen“

Von |2010-09-17T20:41:22+02:0010.09.2010|

SPIEGEL ONLINE 10.09.2010 Von Jörg Diehl Neun Männer stehen in Darmstadt vor Gericht, weil sie im Internet Tausende Kinderpornos ausgetauscht haben sollen. Ein Erfolg der Polizei? Vor allem eine Ausnahme. Denn bei der Aufklärung von Netz-Kriminalität sind die Ermittler bundesweit hoffnungslos überfordert. Weiter lesen...

 0

Löschen und Strafverfolgung statt Löschen und Sperren

Von |2010-09-10T14:55:20+02:0009.09.2010|

SPD Bundestagsfraktion Netzpolitik Gastbeitrag von Alvar Freude, seit Mai 2010  als Sachverständiger Mitglied der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft Seit fast zwei Jahren diskutieren wir in Deutschland nun über das Für und Wider von „Internet-Sperren“ im Kampf gegen die Verbreitung von Bildern und Filmen, die den sexuellen Missbrauch von Kindern (oft „Kinderpornografie“ genannt) zeigen Weiter lesen...

 0

Prävention für Pädophile startet in Regensburg

Von |2012-11-15T22:20:55+01:0009.09.2010|

wochenblatt.de 2.09.2010 Regensburg Das Forschungs- und Präventionsprojekt für Männer mit pädophiler Neigung startet in Regensburg – und führt das erfolgreiche Pilotprogramm der Berliner Charité fort. Die Kinderschutzvereinigung Innocence in Danger e.V. und Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk fördern das Projekt. Weiter lesen...

 1

Theaterstück über Missbrauch – Dorfbewohner boykottieren Regisseur

Von |2010-09-10T14:56:00+02:0009.09.2010|

hr-online.de 8.09.2010 Ein Theaterstück, das sexuelle Gewalt auf dem Dorf thematisiert, sorgt für Wirbel im Raum Marburg. Die Empörung über den Regisseur ist so groß, dass ein kompletter Gesangsverein seine Teilnahme an dem Stück absagte. Weiter lesen...

 0

Missbrauchsvorwurf gegen Rendsburger Pfarrer

Von |2010-09-10T14:56:18+02:0008.09.2010|

NDR 1 Welle Nord von Manfred Nielen Schwere Vorwürfe gegen einen ehemaligen Pfarrer der katholischen Gemeinde St. Martin in Rendsburg (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Dem Mann wird vorgeworfen, mehrere junge Menschen sexuell missbraucht zu haben. Das bestätigte der Sprecher des Erzbistums Hamburg. ›››

 0

Sexueller Missbrauch im Sport – Was ist ein demoliertes Leben wert?

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0007.09.2010|

Ein ehemaliger Sportler, der als Jugendlicher beim Hamburger Sportverein sexuell missbraucht worden war, machte seine Geschichte vor einem halben Jahr auch öffentlich und erhoffte sich davon „eine Art Befreiung“ – nicht zuletzt auch durch eine entlastende Entschuldigung von der heutigen HSV-Vereinsführung. Was aber folgt, ist ein monatelanger Horrortrip – ernüchternd wie erschreckend… ›››

 4

Nicht alles anders

Von |2012-11-16T19:17:22+01:0005.09.2010|

Deutschlandfunk 5.09.2010 Die Bischofskonferenz gibt sich neue Richtlinien zum sexuellen Missbrauch Von Anne Francoise Weber, Deutschlandfunk Vertreter der katholischen Kirche äußern sich zufrieden über die neuen Leitlinien im Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger. Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Alois Glück, nennt sie ein klares Signal gegen Vertuschung und Verschleierung. ...Dass der Opfervertreter Norbert Denef, selbst als Kind von einem Priester und einem kirchlichen Mitarbeiter missbraucht, von der Pressekonferenz des Beauftragten Bischof Ackermann in Trier ausgeschlossen wurde, ist kein gutes Zeichen. Auch wenn Denef sich als Störer von Veranstaltungen bereits beim Ökumenischen Kirchentag in München einen Namen gemacht hat. Wie ›››

 0

„Land wird für Missbrauch zahlen“

Von |2010-09-03T10:22:15+02:0003.09.2010|

TT.com Insbruck 23.07.2010 Endbericht zum Missbrauch in Tiroler Heimen: „Vergangenheit lückenlos dokumentieren und sichtbar machen.“ Von Brigitte Warenski Innsbruck – Die Steuerungsgruppe „Opferschutz“ hat hervorragende Arbeit geleistet und könnte Wegweiser für andere Bundesländer sein. ›››

 0

Es geschah am hellichten Tag

Von |2010-09-10T14:57:30+02:0001.09.2010|

BÜRGERSTIMME 01.09.2010 Heinz Rühmann und Gerd Fröbe, zwei phantastische Schauspieler, spielten im Jahr 1958 die Hauptrolle in dem gleichnamigen Film. Friedrich Dürrenmatt schrieb das Drehbuch. Weiter lesen...

 0

Der Ratzinger-Test

Von |2010-09-10T14:58:03+02:0001.09.2010|

ZEIT ONLINE 1.09.2010 Im Umgang mit Missbrauchsopfern zählen Papiere wenig. © Harald Tittel dpa Um zu sehen, was die neuen Leitlinien der katholischen Kirche gegen sexuellen Missbrauch taugen, wendet man sie am besten auf den heikelsten derartigen Fall an: In die Causa Peter H. aus Essen war einst der spätere Papst Benedikt XVI. persönlich verwickelt. ›››

 0

Die Opfer warten weiter

Von |2010-09-10T14:58:27+02:0001.09.2010|

31.08.2010 Filed under: Religion & Kirchen — Britta Baas @ 21:27 Drei Durchgänge brauchte es, bis die Neufassung der Leitlinien stand: Die katholischen Bischöfe Deutschlands haben endlich ihr aktuelles Papier zum Umgang mit sexueller Gewalt in der Kirche veröffentlicht. Viel gewonnen ist nicht: Weder sind alle Bischöfe verpflichtet, einheitlich zu handeln, noch fällt ein klares Wort über die Entschädigung der Opfer. ›››

 0

Missbrauch: Katholische Kirche hat neue Richtlinien erarbeitet

Von |2014-05-24T08:07:39+02:0001.09.2010|

evangelisch.de 31.08.2010 ...Missbrauchsopfer von PK ausgeschlosssen An der Pressekonferenz, bei der die neuen Leitlinien vorgestellt wurden, wollte auch das Missbrauchsopfer Norbert Denef teilnehmen. Er wurde davon ausgeschlossen. Denef, Vorsitzender von "netzwerkB", einem Zusammenschluss Betroffener, verließ vor der Pressekonferenz unter Protest den Raum. Die Leitlinien seien ein Papiertiger, sagte der 61-Jährige im Anschluss dem epd. Denef forderte "Einsicht in die geheimen Unterlagen des Vatikan", eine Aufhebung der Verjährungsfrist für sexuellen Missbrauch im Zivilrecht sowie eine finanzielle Entschädigung der Opfer. Bereits beim Ökumenischen Kirchentag in Mai in München hatte Denef für Aufsehen gesorgt. Bei einer Veranstaltung zu Fällen sexuellen Missbrauchs versuchte er dem ›››

 1

Jugendarbeit nur noch mit Führungszeugnis

Von |2012-11-19T18:58:51+01:0001.09.2010|

volksfreund.de 31.08.2010 Von unserem Redakteur Bernd Wientjes „Null Toleranz“ für Missbrauch in der Kirche hat der Trierer Bischof Stephan Ackermann gestern angekündigt. Er stellte in einer Pressekonferenz die überarbeiteten Leitlinien für den Umgang mit sexuellem Missbrauch vor. ›››

 3

Archiv