„Das waren lauter Märchen“

Von |2012-11-15T22:48:37+01:0030.03.2011|

Deutschlandradio Kultur 30.03.2011 Früherer Lehrer kritisiert die Reformpädagogik an der Odenwaldschule Salman Ansari im Gespräch mit Ulrike Timm Im Frühjahr 2010 flog der Skandal an der Odenwaldschule auf. In den 1970er und 1980er Jahren waren dort mindestens 132 Schüler sexuell missbraucht worden. Salman Ansari glaubt, dass der reformpädagogische Ansatz auch dazu benutzt wurde, um den Missbrauch zu verschleiern. Weiter lesen... Audio...

 8

Meine Familie ist total krank

Von |2012-11-15T17:04:42+01:0030.03.2011|

Biographie von Ashley Mein Vater starb drei Monate vor meiner Geburt an einem Motorradunfall. Er war auf der Stelle tot. Heute weiß ich, dass meine Mutter fremdgegangen ist und mein Vater bekam es raus und trank sehr viel Alkohol dem Tag. ›››

 8

Vorwurf Missbrauch: Pfarrer beurlaubt – Fall beschäftigte Kardinal schon in den Neunzigern

Von |2011-04-08T06:54:25+02:0029.03.2011|

DER TAGESSPIEGEL 28.03.2011 Berlin - Das Tor der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien in Reinickendorf steht einladend offen. Schautafeln an dem imposanten roten Backsteingebäude informieren über ein geplantes Sonderkonzert für Japan und viele andere Veranstaltungen der Gemeinde. Auf den Bekanntmachungen steht der Name des Pfarrers, doch der ist inzwischen von seinem priesterlichen Dienst „entpflichtet“. Weiter lesen...

 1

Rede der Bundeskanzlerin zum `Missbrauchsgesetz´

Von |2011-04-08T06:54:52+02:0027.03.2011|

Rede der Bundeskanzlerin zum `Missbrauchsgesetz´ Kommentar von Amos Ruth 27.03.2011 Nun ist also alles geregelt. Die Missbrauchten wurden angehört, die Kirchen kriechen mit stolzgeschwellter Brust demütig zu Kreuze und wollen Entschädigungen und die psychologischen Behandlungen, der Staat kommt seiner Vorsorgepflicht nach und sorgt  für die Prävention.  Die Kanzlerin hat jetzt das Wort zum Abschluss der Affäre gesprochen. Ende gut, alles gut! ›››

Can Picafort unter Schock

Von |2011-03-28T21:15:24+02:0027.03.2011|

comprendes-mallorca.de CAN PICAFORT / SPANIEN (27.03.2011): Der Schock sitzt tief bei den Gemeindemitgliedern von Can Picafort. Am Freitag war ihr Gemeindepfarrer wegen angeblichen sexuellen Missbrauchs vom Bistum suspendiert worden. Weiter lesen...

 0

Das Geheimnis von Liz Taylor“Priester missbrauchte James Dean“

Von |2011-03-28T21:16:18+02:0027.03.2011|

n.tv 25.03.2011 James Dean sei als Kind von einem Priester missbraucht worden, sagte Elizabeth Taylor vor 14 Jahren "off the record" in einem Interview. Erst nach ihrem Tod sollte diese Information veröffentlicht werden, behauptet der Schriftsteller Kevin Sessums. Weiter lesen...

 3

Sexuellen Missbrauch verhindern, die Folgen lindern

Von |2011-04-08T06:55:55+02:0026.03.2011|

bundesregierung.de 26.03.2011 Die Aufklärung und Bestrafung von Taten des sexuellen Missbrauchs soll künftig schneller vonstattengehen. In ihrer wöchentlichen Videobotschaft erläutert Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Gesetzentwurf der Bundesregierung, der die Position der Opfer stärken soll. Die Videobotschaft in verschiedenen Formaten Verjährungsfristen - eine Nebelkerze

Mein bizarres Leben

Von |2012-11-15T17:04:42+01:0026.03.2011|

Eines morgens wurde ich wach und bemerkte das ich nur teilweise angezogen war. Ich erkannte nicht was los war, dem ungeachtet fühlte ich mich nicht besonders. Eines Nachts bin ich anwesend wach geworden und erkannte die Welt nicht mehr. ›››

 3

Jesuiten zahlen 166 Millionen Dollar Entschädigung

Von |2011-04-08T06:56:21+02:0026.03.2011|

SPIEGEL ONLINE 25.03.2011 Späte Entschädigung für Opfer sexuellen Missbrauchs in den USA: Jesuiten im Nordwesten der USA wollen etwa 500 Personen insgesamt 166 Millionen Dollar zahlen. Mitglieder der katholischen Glaubensgemeinschaft hatten sich an den Opfern vergangen. Weiter lesen...

 4

VATIKAN GEGEN UNO

Von |2011-03-26T20:40:35+01:0025.03.2011|

blu.fm 25.03.2011 Der UN-Menschenrechtsrat hat eine Resolution verabschiedet, die Staaten auffordert, Gewalt und Diskriminierung gegen Lesben, Schwule und Transsexuelle zu beenden. Der ständige Beobachter des Heiligen Stuhls forderte, dass Staaten weiter das Recht haben sollten „gewisse sexuelle Handlungen zu regulieren.“ Weiter lesen...

 2

Die Entgleisten

Von |2011-03-27T18:54:35+02:0024.03.2011|

phoenix Sendetermin: 26.03.2011 22:30 Uhr Film von Knut Beulich Sexueller Missbrauch geschieht am häufigsten innerhalb von Familien. Wie ist dort der Umgang miteinander, wenn eine solche Tat geschehen ist oder dies im Raum steht? Ein Film darüber, wie wichtig und schwierig es ist, das Schweigen zu brechen. Weiter lesen...

 0

Ethnografisch-biographisches Forschungsvorhaben

Von |2012-11-15T23:10:46+01:0023.03.2011|

Guten Tag, mein Name ist Lena Tietgen. Ich bin Erziehungswissenschaftlerin und suche im Rahmen eines mit Frau Prof. Dr. Sabine Reh/ TU-Berlin gemeinsamen ethnografisch-biographischen Forschungsvorhaben für narrative Interviews Interviewpartner/innen, die während ihrer Kindheit/Jugend sexualisierte Gewalt durch Pädagogen/innen in pädagogischen Einrichtungen erfahren haben. Wären Sie bereit, mit mir ein anonymisiertes Interview zu führen? ›››

 9

Stärkung der Rechte für Opfer sexuellen Missbrauchs

Von |2011-03-23T19:59:20+01:0023.03.2011|

JURAFORUM.de 23.03.2011 Zu dem am 23.03.2011 vom Kabinett verabschiedeten Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen Missbrauchs erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Weiter lesen...

 3

„Wenn Du Deine Kirche liebst, warum lebst Du dann nicht so…?“

Von |2012-11-16T00:13:33+01:0023.03.2011|

DiePresse.com 23.03.2011 CORNELIUS HELL (Die Presse) Offener Brief an den wegen des Vorwurfs des sexuellen Missbrauchs zurückgetretenen Salzburger Domprediger Dr. Peter Hofer. Lieber Peter, es müssen wohl dreißig Jahre sein, dass wir uns kennen – und trotzdem glaube ich nach dem „Profil“-Interview Susanne P., die Dich des sexuellen Missbrauchs beschuldigt, mehr als Dir, obwohl ich sie nie gesehen habe. Und zwar deswegen, weil sie Klartext redet, während von Dir immer nur jämmerliches Geschwätz zu hören war: Weiter lesen...

 1

Sieben Jahre Gefängnis für israelischen Ex-Präsidenten

Von |2011-03-23T20:00:19+01:0022.03.2011|

REUTERS DEUTSCHLAND 22.03.2011 Tel Aviv (Reuters) - Wegen Vergewaltigung muss der frühere israelische Präsident Mosche Katzav für sieben Jahre ins Gefängnis. Katzav müsse wie ein gewöhnlicher Bürger bestraft werden, erklärten die drei Richter in Tel Aviv bei der Bekanntgabe des Strafmaßes. Der Ex-Präsident war der Vergewaltigung einer ehemaligen Mitarbeiterin und des sexuellen Missbrauchs zweier weiterer Angestellten schuldig befunden worden. Weiter lesen...

 3

Missbrauchs-Verdacht gegen Dierdorfs Pfarrer

Von |2011-03-23T20:00:42+01:0022.03.2011|

Rhein-Zeitung 17.03.2011 Dierdorf - Schlimmer Verdacht gegen den Priester von St. Clemens Dierdorf. Hat der katholische Geistliche einen Messdiener sexuell missbraucht? Die Staatsanwaltschaft ermittelt, das Bistum hat den Pfarrer beurlaubt. Wie Triers leitender Oberstaatsanwalt Jürgen Brauer mitteilt, gibt es den Verdacht, dass sich der Mann vor rund zehn Jahren als Vikar in Gerolstein (Kreis Vulkaneifel) an einem Jugendlichen vergangen hat. Die Erkenntnisse haben sich im Zusammenhang mit einer Anklage gegen einen Obermessdiener aus der Eifel Anfang März ergeben. Weiter lesen...

 0

Bistum Fulda: Seelsorger gibt Kindesmissbrauch zu

Von |2011-03-23T20:01:00+01:0022.03.2011|

hronline.de 21.03.2011 Ein neuer Missbrauchsfall belastet die Kirche Im Bistum Fulda ist ein neuer Fall sexuellen Missbrauchs bekannt geworden. Ein Seelsorger aus Marburg hat sich vor Jahren an einem Kind vergangen - nun gestand der Mann die Tat. Weiter lesen...

 3

Kommentierung der `Regelung´ der DBK zur Entschädigung von Missbrauchsopfern

Von |2011-04-06T18:04:04+02:0021.03.2011|

von Amus Ruth 21.03.2011 (als PDF herunterladen) Die deutsche Bischofskonferenz der katholischen Kirche und  die Ordensoberenkonferenz der Orden eben dieser Kirche haben mit Datum vom 02.03.2011 die „die materiellen Leistungen der katholischen Kirche in Anerkennung des Leids geregelt“, wie auf der Internetseite der DBK mit stolzgeschwellter Brust und dem direkt ablesbaren Anspruch auf Bewunderung und ehrfürchtige Beweihräucherung dieser Leistung verkündet wird. ›››

Plötzlich war da was unter der Bettdecke

Von |2011-03-23T20:01:28+01:0020.03.2011|

inFranken.de 20.03.2011 Von: Klaus Angerstein Missbrauch Ein Opfer berichtet über seine Erlebnisse in den 70er Jahren im Bamberger Internat Aufseesianum: Von einem Geistlichen, der sich an Schutzbefohlenen verging, von Ängsten, von schlaflosen Nächten und von einer plötzlichen Versetzung nach Südafrika. Weiter lesen...

 1

Aussichtsloser Kampf gegen Pädophilie

Von |2011-03-23T20:01:58+01:0018.03.2011|

sueddeutsche.de 17.03.2011 Schwerpunkte des Pädophilennetzwerks lagen nach bisherigen Erkenntnissen in Spanien, wo mehr als 100 Kinder in Sicherheit gebracht wurden, und in Großbritannien, wo von 60 Kindern die Rede ist. 121 Briten wurden festgenommen und zum Teil schon verurteilt. Weiter lesen...

 1

„Der Missbrauch wurde einbetoniert“

Von |2012-11-15T22:48:37+01:0018.03.2011|

Kölner Stadt-Anzeiger 18.03.2011 Der Autor Christian Füller hat sein Buch „Sündenfall“ über den Missbrauchs-Skandal an der Odenwaldschule veröffentlicht. Im Interview berichtet er über seine Gespräche mit Opfern und kritisiert den mangelnden Aufklärungswillen der Schule. Weiter lesen...

 7

Alibi-Aktionen statt Null-Toleranz

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0016.03.2011|

Frankfurter Allgemeine 16.03.2011 Ein Jahr nach den Enthüllungen von Missbrauchsfällen verschärft sich die Kritik an der Aufarbeitung im Sport. Verbände und Vereine versuchen das Thema auszusitzen. Vorbelastete Trainer und Funktionäre arbeiten weiterhin unbehelligt an sensibler Stelle. Weiter lesen...

 0

Geistliche vergingen sich an 78 Minderjährige

Von |2011-03-19T07:48:05+01:0016.03.2011|

wochenblatt.de 16.03.2011 Die Pforten zum bischöflichen Ordinariat im Schatten der Regensburger Domtürme sind keineswegs für jeden durchlässig. Die Türen sind elektronisch gesichert, erst nach Anmeldung öffnet sich der beeindruckende historische Bau. Die Mauern sind hoch, das hat historische Tradition: In der evangelischen Reichsstadt Regensburg hatte der Bischof seit jeher einen schweren Stand. Doch nun, im 21. Jahrhundert? Angesichts von Missbrauchs-Vorwürfen gegen Geistliche wäre es Zeit, Mauern niederzureißen. Weiter lesen...

 2

„Rubbel“star Marco Weiss aus Uelzen

Von |2011-03-22T14:08:36+01:0016.03.2011|

TURKISHPRESS 16.03.2011 Das schreckliche Schicksal von Marco Weiss und der schrecklich netten Familie Weiss als Fernsehfilm auf SAT 1 Stellen sie sich vor, sie sind im Urlaub in einem fremden Land, mit ihrem Kind, einer dreizähnjährigen. Sie genießen die All-Inclusive Angebote, ohne auch nur im entferntesten daran zu denken, dass sich jemand an ihnen oder an ihrer Familie rechtlich und moralisch gesehen vergreift. Am nächsten Tag stehen sie auf, ihr Kind steht vor ihnen, Ejakulat verschmiert. Was machen sie? Weiter lesen...

Sexualisierte Gewalt: „Wir sprechen über ein Massenverbrechen“

Von |2012-11-19T18:58:47+01:0015.03.2011|

gulli.com 14.03.2011 Norbert Denef wurde als Kind und Jugendlicher zehn Jahre lang missbraucht und leidet bis heute unter den Folgen. Denef brach sein Schweigen. Er kämpfte gegen eine der mächtigsten Institutionen der Welt um seine Anerkennung als Opfer und er gründete ein Netzwerk als Interessenvertretung für die Betroffenen von sexualisierter Gewalt. Wir befragten Denef zu seinen persönlichen Erfahrungen. Weiter lesen... Artikel als PDF herunter laden...

 7

Die Gutachterlüge

Von |2012-11-15T17:04:42+01:0014.03.2011|

Die Gutachterlüge — oder— Dieses Salz aus den Augen brennt sich in meine Lippen ›››

Vorstandsmitglied der Odenwaldschule geht

Von |2012-11-15T22:48:37+01:0014.03.2011|

WELT ONLINE 14.03.2011 Heppenheim - Wieder hat ein Mitglied den Vorstand der Odenwaldschule verlassen. Dieter Grah erklärte am Freitag seinen Rücktritt aus Enttäuschung über die Entwicklung der vergangenen Monate. Innerhalb des Vorstands habe er sich zunehmend isoliert gefühlt, so Grah. Der Architekt schloss sich dem Opferverein "Glasbrechen" an, den Altschüler und Betroffene des sexuellen Missbrauchs an dem Eliteinternat gegründet hatten. Weiter lesen...

 0

LG Hamburg: „Schweigegeld-Urteil“ gegen Regensburg Digital

Von |2011-03-16T20:10:32+01:0013.03.2011|

gulli 13.03.2011 Schweigegeld oder Schmerzensgeld - über diese Begrifflichkeit haben sich das Bistum Regensburg sowie das lokaljournalistische Online-Angebot "Regensburg Digital" gestritten. Auslöser war ein Artikel, in dem der Regensburg Digital Journalist Stefan Aigner kritisch über eine Geldzahlung berichtet, die von der katholischen Kirche an das Opfer eines sexuellen Missbrauchs erging. Weiter lesen...

 2

Schmutziges Geld

Von |2011-03-16T20:11:01+01:0012.03.2011|

5.000,- Euro für den jahrelangen sexuellen Missbrauch durch Priester und Ordensleute. Mit dieser Summe will die katholische Kirche in Deutschland Missbrauchsopfer entschädigen. Sie tut das im Alleingang, denn eine gemeinsame Lösung am sogenannten "Runter Tisch" ist praktisch gescheitert. In Irland scheinen die Betroffenen auf den ersten Blick finanziell besser dazustehen. Sie bekommen im Schnitt 62.000,- Euro. Ein großer Teil des Geldes stammt allerdings vom Staat. Denn die Kirche hat sich Trickreich aus der Verantwortung heraus gekauft...

 1

Bistum gegen Blogger: Maulkorb im Pädophilie-Fall

Von |2011-03-13T19:40:34+01:0012.03.2011|

Nürnberger Nachrichten 11.03.2011 Unterlassung gegen kirchenkritischen Journalisten - Unterstützer spenden 10.000 Euro Regensburg   - Das Bistum Regensburg hat erneut einen juristischen Streit gegen einen Journalisten gewonnen. Der Internet-Blogger hatte der Kirche vorgeworfen, einen Fall von Kindesmissbrauch vertuschen zu wollen. Die Richtigkeit der Aussage konnte der Mann aber nicht beweisen. Weiter lesen...

Pädophilie: Diözese erwirkt Unterlassung gegen Journalisten

Von |2011-03-12T08:30:41+01:0011.03.2011|

merkur-onilne.de 11.03.2011 Regensburg - Das Bistum Regensburg hat vor Gericht eine Unterlassungserklärung von einem Journalisten erwirkt. Dieser hatte der Diözese im Fall eines pädophilen Priesters Vertuschung vorgeworfen. Weiter lesen...

 3

Von wegen Pest unserer Tage

Von |2011-03-14T14:59:26+01:0010.03.2011|

Cicero 10.03.2011 Von wegen Pest unserer Tage: Eine Replik auf den Kachelmann-Verteidiger Johann Schwenn von Christina Clemm Der Meinungsbeitrag des inzwischen zum Verteidiger von Jörg Kachelmann berufenen Anwalts Johann Schwenn in der Dezember-Ausgabe des Cicero hat heftige Kontroversen in der Leserschaft ausgelöst. Die Berliner Strafanwältin Christina Clemm kritisiert in ihrer Replik das mediale Vorgehen Schwenns und seine Positionen. Weiter lesen...

 3

US-Kirche suspendiert mehr als 20 Priester

Von |2011-03-09T18:26:57+01:0009.03.2011|

SPIEGEL ONLINE 9.03.2011 Das Image der katholischen Kirche in den USA ist durch Missbrauchsskandale bereits stark beschädigt. Nun wurden erneut Priester wegen des Verdachts auf Sexualstraftaten ihres Amtes enthoben - zumindest vorübergehend. Weiter lesen...

 1

Ist der kirchliche Hilfeplan schäbig?

Von |2011-03-16T20:11:26+01:0009.03.2011|

Glaube und Leben 9.03.2011 Ist der kirchliche Hilfeplan schäbig? Zitat Karl Kardinal Lehmann (15.11.2007): “Es gibt ja von der medizinischen, – psychiatrischen Seite her auch die Situation, dass es, eh, eh, Täter gibt die, ich sag’s mal etwas banal, einmal ausrutschen. Die man aber nicht auf ein Leben lang einfach, eh, jetzt aus der beruflichen Aktivität ausschließen kann.”

75 Prozent der Fälle bei sexuellem Missbrauch werden eingestellt

Von |2011-03-10T14:15:41+01:0008.03.2011|

epd.de 8.03.2011 Staatsanwältin: 75 Prozent der Fälle bei sexuellem Missbrauch werden eingestellt Schleswig (epd). Etwa 75 Prozent der angezeigten Fälle bei sexuellem Missbrauch werden eingestellt, da diese oft verjährt sind oder der Missbrauch nicht nachgewiesen werden kann. Darauf hat die Flensburger Oberstaatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt auf dem jüngsten medizinisch-theologischen Kolloquium zum Thema "Sexueller Missbrauch in Institutionen und Familie" in Schleswig hingewiesen, teilte die Schleswiger Bischofskanzlei am Montag mit Weiter lesen...

 3

Prinz Andrew in Nöten

Von |2011-03-08T14:54:12+01:0008.03.2011|

SÜDKURIER 7.08.2011 Anrüchige Freundschaften haben den Ruf des Royals beschädigt. Nun wird er mit einem Sex-Skandal in Verbindung gebracht. Weiter lesen...

 0

Erzwungener Sex in der Sakristei

Von |2011-03-10T14:15:02+01:0007.03.2011|

KURIER 7.03.2011 Eine ehemalige Ministrantin behauptet, von einem Salzburger Pfarrer missbraucht worden zu sein. Er streitet alles ab. Lange hat es in der Frau geschlummert, bis die 47-Jährige vor fünf Jahren erstmals Missbrauchsvorwürfe gegen den Salzburger Pfarrer, Domprediger und ehemaligen Hochschulseelsorger Peter Hofer erhob. Weiter lesen...

 3

Auch Bischöfe müssen bei der Wahrheit bleiben

Von |2011-03-10T14:14:13+01:0007.03.2011|

seuddeutsche.de 07.03.2011 Das achte Gebot Auch Bischöfe müssen bei der Wahrheit bleiben Es war ein vergleichsweise harmloser Termin für einen Bischof an jenem 25. Mai 2008 in der oberpfälzischen Kleinstadt Tirschenreuth. Beim Nordgautag besinnen sich die Oberpfälzer und die Egerländer ihrer kulturellen Wurzeln. ›››

 0

Die Kirche bittet zur Kasse

Von |2011-03-10T14:14:38+01:0006.03.2011|

DER TAGESSPIEGEL 6.03.2011 Die Täter sollen die Missbrauchsopfer mit eigenem Geld entschädigen. Doch ohne Urteil aus Rom können sich die Priester drücken Weiter lesen...

 6

Gut, dass Ihr angefangen seid, zu reden

Von |2012-11-16T00:13:33+01:0005.03.2011|

Ja, das ist gut, dass hier endlich was ins Rollen gekommen ist. Die Würde des Menschen – wie oft wurde und wird sie zertreten, wenn Grenzen überschritten und (Kinder-)Seelen zerstört worden sind und werden. Das wunderliche Schweigen einer Gesellschaft zu Fällen von Gewalt muss gebrochen werden. Gut, dass Ihr angefangen seid, zu reden. Ich wünsche mir auch diesen Mut und komme gern zur Versammlung am 9. April 2011 in Scharbeutz. Hamburg, 04.03.2011 Adelheid Oltmanns

 5

„Die Täter reiben sich die Hände“

Von |2012-11-15T22:48:37+01:0005.03.2011|

Frankfurter Rundschau 5.03.2011 Vor einem Jahr machte die Frankfurter Rundschau den Missbrauchsskandal an der Odenwaldschule bundesweit bekannt. Jürgen Dehmers, so sein Pseudonym, war eines der Opfer. Er hoffte, endlich Genugtuung für sein Leid zu bekommen. Er hat sich getäuscht. Seine bittere Bilanz. Weiter lesen...

 4

Keine Versöhnung in Sicht

Von |2012-11-15T22:48:37+01:0005.03.2011|

hr-online.de 4.03.2011 Odenwaldschule Vor einem Jahr wurden die Missbrauchsvorwürfe an der Heppenheimer Odenwaldschule bekannt. Bis heute ist die Entschädigungsfrage nicht geklärt. Die Schule versucht indes, sich neu zu erfinden. Weiter lesen...

 0

„Es hat mich mein Leben gekostet“

Von |2012-11-15T22:48:37+01:0004.03.2011|

taz.de 4.03.2011 Vor einem Jahr wurden die Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule öffentlich. Aber was haben die Pädagogen ihren Schützlingen wirklich angetan? Ein Betroffener berichtet. Weiter lesen...

 2

Alles unter einem Dach: Täter, Richter und Vollstrecker

Von |2011-03-16T20:11:48+01:0004.03.2011|

READERS EDITION 3. März 2011 von Helmut Jacob Katholisches Verfahren zur Opferentschädigung Einmal nachgedacht: Stellen Sie sich vor, Sie schauen früh morgens aus dem Fenster und reiben sich verwundert die Augen. Ihr schmuckes Auto ist nur noch ein Schrotthaufen. Wer war der Täter?, fragen Sie sich und Sie erhalten tagelang keine Antwort. Endlich raunt Ihnen der Nachbar von Gegenüber zu: „Das war Ihr Nachbar Erwin; ich habs gesehen.“ Sie konfrontieren Erwin mit Ihrem Schrotthaufen: „Erwin, das warst Du!“ Erwin leugnet: „Das ist abstrus!“. Ein weiterer Nachbar meldet sich und sagt, auch er habe gesehen, dass Erwin das Auto zu Schrott gefahren ›››

 2

Kameraden? Demokraten!

Von |2011-03-07T19:51:03+01:0004.03.2011|

taz.de 4.03.2011 Sexualisierte Gewalt im Militär wird systematisch heruntergespielt KOMMENTAR VON MONIKA HAUSER Er hinterlasse ein "weitgehend bestelltes Haus", hat der scheidende Verteidigungsminister zum Abschied seinem Nachfolger mit auf den Weg gegeben. Der heißt nun Thomas de Maizière. Und wird bald merken, dass es Guttenberg auch hier mit der Wahrheit nicht genau genommen hat: sexuelle Übergriffe, Verabreichung von Stromstößen, Aufnahmerituale mit roher Schweineleber, Leichenschändung - das sind einige "Einzelfälle", die in den letzten Jahren aus der Bundeswehr bekannt geworden sind. Die Gründe liegen in der militärischen Struktur selbst, in einer Vorstellung von Männlichkeit, die vorsieht, dass auf Stress mit Gewalt und ›››

 1

5.000 Euro für jahrelanges Leid

Von |2011-03-07T19:53:16+01:0002.03.2011|

tatz.de 2.03.2011 Wie viel Geld wiegt ein zerstörtes Leben auf? Um die Antwort ringen derzeit Kirchen, Internate und Experten. Doch keine Lösung wird den Opfern wirklich gerecht. Weiter lesen...

„Die Aufklärungsarbeit ist gleich null“

Von |2011-03-04T20:37:31+01:0002.03.2011|

volksfreund.de 2.03.2011 Missbrauchsopfer aus Trier-Kürenz sind verärgert. Ihr Eindruck: Die Aufklärungsarbeit im Fall des Kaplans, der in den 1960er Jahren Messdiener in der Trierer Pfarrei St. Bonifatius sowie in Gerolstein und Bettingen sexuell missbraucht hatte, steht nach einem Jahr immer noch am Anfang. Das Bistum weist die Vorwürfe zurück. Weiter lesen...

 0

5000 Euro für Missbrauchsopfer

Von |2011-03-02T22:27:52+01:0002.03.2011|

Frankfurter Allgemeine 2.03.2011 Die katholische Kirche will jedem minderjährigen Opfer sexuellen Missbrauchs bis zu 5000 Euro Entschädigung zahlen. Dieses Angebot legte die Bischofskonferenz bei den Beratungen des Runden Tischs der Bundesregierung am Mittwoch in Berlin vor. Weiter lesen...

 0

Missbrauchsbeauftragte will mehr Opfer entschädigen

Von |2011-03-02T22:28:18+01:0002.03.2011|

Focus online 2.03.2011 Wer sexuelle Übergriffe erlitt, soll eine Entschädigung bekommen. Während Kirche und Politik noch über die Höhe streiten, fordert die Missbrauchsbeauftragte des Bundes nun auch Geld für Opfer familiären Missbrauchs. Weiter lesen...

 3

Missbrauchsopfern droht der Maulkorb

Von |2011-03-07T19:53:50+01:0002.03.2011|

SPIEGEL ONLINE 2.03.2011 Skandal-Aufarbeitung Von Peter Wensierski Drei Bundesministerinnen, 60 Experten: Am Runden Tisch zum Missbrauch stehen die Interessen von Institutionen und Parteien im Zentrum, nicht die der Opfer. Jetzt geht es um mögliche Entschädigungen. Etliche Betroffene haben ganz andere Probleme: Sie sehen sich Klagen mutmaßlicher Täter ausgesetzt. Weiter lesen...

 5

Forscher ergründen Ursachen

Von |2012-11-15T22:20:54+01:0001.03.2011|

n-tv.de 1.03.2011 Tausende Kinder werden jedes Jahr in Deutschland Opfer von sexuellem Missbrauch. Doch die Kriminalitätsstatistiken erfassen nur einen kleinen Teil, die Dunkelziffer ist enorm hoch. Forscher wollen deshalb nun genaue Daten über sexuellen Missbrauch sammeln. Weiter lesen...

 4

Missbrauchsopfer erhebt Vorwürfe gegen Bistum

Von |2011-03-02T22:29:03+01:0001.03.2011|

nordbayern.de 1.03.2011 Bamberg lehnte bisher Kostenübernahme für Therapie ab — Fürther Pfarrer zahlte 3000 Euro an Pfadfinder FÜRTH/BAMBERG  - Im Fall des katholischen Pfarrers aus Fürth, dem wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs vorläufig jegliche seelsorgerische Tätigkeit untersagt ist, erheben ein Opfer und sein Therapeut massive Vorwürfe gegen das Erzbistum Bamberg. Dort seien alle ihre Anliegen bislang „unfreundlich zurückgewiesen worden“, obwohl die Tat seit zehn Jahren bekannt ist. Weiter lesen...

 0

Missbrauchsgerüchte verunsichern Studenten

Von |2011-03-02T22:29:27+01:0001.03.2011|

SPIEGEL ONLINE 1.03.2011 Von Britta Mersch Eine Bielefelder Doktorandin beschuldigt ihren Professor, sie vergewaltigt zu haben. Klar ist bislang nur: Die beiden hatten eine intime Beziehung. Juristisch ist der Vorwurf noch nicht geklärt, doch im April kehrt der suspendierte Professor an die Uni zurück. Studenten rufen zum Boykott auf. Weiter lesen...

 5

Websperren entzweien Schwarz-Gelb

Von |2011-03-02T22:29:53+01:0001.03.2011|

heise online 28.02.2011 Günter Krings, Vizechef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, drängt ein Jahr nach der teilweisen Aussetzung des Zugangserschwerungsgesetzes auf die rasche Einführung von Blockaden für Webseiten mit Abbildungen sexuellen Missbrauchs von Kinder schon vom morgigen Dienstag an. "Der einseitige Ansatz des Löschens von Kinderpornoseiten hat sich als Flop erwiesen", sagte der CDU-Politiker der Neuen Osnabrücker Zeitung. Die von Schwarz-Gelb vereinbarte "einjährige Testphase" will Krings nicht ausgedehnt wissen. Ohne Sperren geht es seiner Ansicht nach im Kampf gegen Kinderpornographie nicht. Weiter lesen...

Archiv