Pressemitteilung und Aufruf zur netzwerkB-Demonstration am 22. September 2011 in Berlin

Von |2012-11-16T07:06:08+01:0030.08.2011|

Pressemitteilung und Aufruf zur netzwerkB-Demonstration am 22. September 2011 in Berlin (als PDF herunter laden) netzwerkB lädt zur genehmigten Demonstration am 22. September 2011 um 15:30 Uhr auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Sichtweite des Deutschen Reichstages ein. ›››

 2

Freunde in der Dunkelheit

Von |2011-09-04T06:53:24+02:0030.08.2011|

STUTTGARTER ZEITUNG 29.08.2011 Drei frühere Heimkinder aus St. Josef in Hürbel quälen die Erinnerungen an Schläge, einen zudringlichen Pfarrer und gekalkte Kreuze auf einem verschwundenen Säuglingsfriedhof. Im Entschädigungsverfahren stoßen sie erneut auf Härte. Von Rüdiger Bäßler Weiter lesen...

 1

Der Vorhang ist zerrissen

Von |2011-09-04T06:55:56+02:0030.08.2011|

Frankfurter Allgemeine 30.08.2011 Enthüllungen über den sexuellen Missbrauch durch Priester und dessen systematische Vertuschung spülen hinweg, was in Jahrhunderten aufgebaut worden ist. Der Katholizismus in Irland liegt darnieder. Weiter lesen...

 2

„Sexhandel“

Von |2012-11-16T00:13:33+01:0029.08.2011|

Liebe Freundinnen und Freunde, beigefügt ein von mir verfasstes Protestschreiben zu einem Programmtext des ZDF. Ich würde mich freuen, wenn sich noch andere diesem Protest anschließen und ebenfalls schreiben an das ZDF verfassen und senden oder meinen Text übernehmen und im eigenen Namen an das ZDF schicken könnten. ›››

 0

Baby-Missbrauch – BKA bittet um Mithilfe bei Ermittlungen

Von |2012-11-15T23:10:46+01:0029.08.2011|

WELT ONLINE 29.08.2011 Im Zusammenhang mit dem schweren sexuellen Missbrauch eines Säuglings suchen die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt Wiesbaden (BKA) nach einem unbekannten Mann. Zum Schritt in die Öffentlichkeit habe man sich entschlossen, nachdem alle anderen Ermittlungsmöglichkeiten ausgeschöpft worden seien. Weiter lesen...

 0

Höhere Entschädigungen für verletzte Soldaten

Von |2011-08-30T11:29:11+02:0029.08.2011|

WELT ONLINE 27.08.2011 Ein neues Gesetz soll eine bessere Versorgung und mehr Geld für verletzte Soldaten garantieren. Die Regierung fürchtet Klagen anderer Staatsdiener. Weiter lesen...

Ich durfte kein Kind sein (II)

Von |2012-11-15T22:56:45+01:0028.08.2011|

Dieser Brief ist auf die blöden Fragen von der OEG stelle…. Sehr geehrter Herr ….. zunächst möchte ich kurz meine spontanen Empfindung beschreiben die ich hatte, als ich in Ihrem Brief vom 08.04.2011 aufgefordert wurde, die Dinge noch präziser zu benennen, als ich es schon getan hatte. Das soll kein Vorwurf sein, sondern einfach beschreiben, was in mir als einem Menschen vorgeht, der die ganze erlittene Gewalt auch Jahrzehnte später noch nicht überwunden hat. ›››

Im sicheren deutschen Hafen

Von |2011-08-28T06:11:53+02:0026.08.2011|

Legal Tribune 28.08.2011 Hartmut Hopp, früher Arzt und Vize der Sekte Colonia Dignidad, ist vor der chilenischen Justiz nach Deutschland geflohen. Wegen Beihilfe zum Kindesmissbrauch zu fünf Jahren Haft verurteilt, wird er per Haftbefehl international gesucht. Doch deutsche Behörden halten eine Auslieferung für unzulässig, und ihre eigenen Verfolgungsoptionen versprechen kaum Erfolg. Von Kai Peters. Weiter lesen...

 1

netzwerkB Pressemitteilung – Forderung einer angemessenen Beteiligung

Von |2012-11-16T07:06:08+01:0026.08.2011|

netzwerkB Pressemitteilung – Forderung einer angemessenen Beteiligung (als PDF herunter laden) netzwerkB verlangt weiterhin einen eigenen Sitz am Runden Tisch und weiteren Gremien mit vollen Rechten (Rederecht, Antragsrecht und Stimmrecht) bei der Aufarbeitung von sexualisierter Gewalt in unserer Gesellschaft. ›››

 1

Filmtipp: 3sat 4.09.2011 um 21:45 Uhr „Wenn einer von uns stirbt, geh‘ ich nach Paris“

Von |2012-11-15T23:06:19+01:0026.08.2011|

3sat Sonntag, den 4.09.2011, um 21.45 Uhr als Erstausstrahlung: "Wenn einer von uns stirbt, geh' ich nach Paris" Der Autor rekonstruiert anhand von Briefen und Tagebüchern sowie Gesprächen mit Verwandten und Freunden die Gründe für den Selbstmord seiner Mutter. Er entdeckt, dass sie in ihrer Kindheit und Jugend unter Duldung ihrer Mutter wiederholt missbraucht wurde und daran zerbrach. Eindrucksvoller Film, der den vergeblichen Kampf einer Frau nachzeichnet, die ihr angetane Gewalt zu überwinden ... Weiter lesen...

 1

„Hört auf mit der Lüge und dem Selbstbetrug“

Von |2012-11-15T22:48:36+01:0026.08.2011|

SPIEGEL ONLINE 26.08.2011 Jahrelang sprach kaum jemand über systematischen Missbrauch an der Odenwaldschule. Selbst jetzt würden sich viele Reformpädagogen noch weigern, die Verbrechen zu thematisieren, sagt Ex-Lehrer Salman Ansari. Im Interview fordert er ein Ende des Schweigens - und erhebt heftige Vorwürfe. Weiter lesen...

 3

Österreich wird von einem neuen Missbrauchsskandal erschüttert

Von |2011-08-25T20:41:57+02:0025.08.2011|

FOCUS ONLINE 25.08.2011 Ein 80-jähringer Mann soll mehr als 40 Jahre lang seine zwei Töchter gefangen gehalten, sexuell missbraucht und körperlich misshandelt haben. Der Skandal kam durch einen Zufall an die Öffentlichkeit, da der 80-Jährige nach einem Sturz Hilfe von außen benötigte Weiter lesen...

 2

Du sollst nicht lügen

Von |2011-09-04T06:58:20+02:0025.08.2011|

Frankfurter Rundschau 25.08.2011 Autor:  Jörg Schindler Als ein Erzieher aus Witten in Verdacht gerät, sich an Kleinkindern zu vergehen, ermitteln die Kriminalbeamten auf fragwürdige Weise. Und den Eltern wird geraten, die Anzeige zurückzunehmen. Sie sind entsetzt. ›››

Deutsches Recht schützt verurteilten Sektenarzt

Von |2011-08-26T10:28:29+02:0024.08.2011|

DER WESTEN 24.08.2011 Tobias Blasius, Angelika Wölke Krefeld/Düsseldorf. Nach seiner Verurteilung in Chile will der frühere Arzt der Sekte Colonia Dignidad, Hartmut Hopp, nach Krefeld ziehen. Trotz eines internationalen Haftbefehls wegen Beihilfe zum Missbrauch, ist die deutsche Justiz machtlos. Weiter lesen...

 1

Die Biologie des Selbstmords

Von |2012-11-15T22:20:53+01:0024.08.2011|

NZZOnline 24.08.2011 Wechselwirkungen zwischen Erfahrungen und Genen beeinflussen das suizidale Verhalten Manche Menschen haben erblich bedingt ein erhöhtes Risiko, Selbstmord zu begehen. Es zeigt sich, dass bestimmte Gene Verhaltensweisen beeinflussen, die ihrerseits einen Suizid fördern. Artikel als PDF herunter laden... (Mit freundlicher Genehmigung der Neuen Zürcher Zeitung)

 3

Sekten-Arzt zieht nach Krefeld

Von |2011-08-24T20:33:05+02:0024.08.2011|

SPIEGEL ONLINE 23.08.2011 Er half beim Missbrauch von Kindern, wurde in Chile verurteilt und steht auf Interpols Fahndungsliste. Doch in Deutschland hat der Arzt und ehemalige Bewohner der Colonia Dignidad Hartmut Hopp nichts zu befürchten. Nun will der 67-Jährige in ein Krefelder Apartment ziehen. Weiter lesen...

 4

Fernsehtipp: Missbrauch per Mausklick

Von |2011-08-26T18:11:14+02:0022.08.2011|

3SAT 23.08.2011 um 00:15 Uhr Film von Michael Heuer Seit mehr als zehn Jahren kämpft Kriminaloberkommissar Dieter Scholz im Fachkommissariat für Sexualdelikte bei der Polizeidirektion Hannover gegen die wachsende Bedrohung durch kinderpornografische Bilder und Videos im Internet. Sein Arbeitsalltag ist oft zermürbend und ... Weiter lesen...

Die Abschaffung der Psychotherapie

Von |2012-11-15T23:08:21+01:0022.08.2011|

Die Abschaffung der Psychotherapie. Ein Plädoyer Jeffrey Masson (Autor) (ISBN: 3570027317 / 3-570-02731-7 ) "...Die Psychiatrie hat sich nicht gerade dadurch ausgezeichnet, dass sie an vorderster Front für soziale Gerechtigkeit gegen menschliche Unterdrückung kämpft. Es wird Zeit, dass dies erkannt wird und dass Konsequenzen gezogen werden...." Weiter lesen...

 2

„Das Zeug wird immer extremer“

Von |2011-08-28T06:14:49+02:0022.08.2011|

seuddeutsche.de 22.08.2011 Von Marc Widmann Sie müssen sich stundenlang widerwärtigste Missbrauchsszenen und brutale Foltervideos anschauen, deren Opfer bisweilen nur ein paar Monate alt sind. Viele Ermittler halten solche Bilder nicht lange aus. Doch es gibt Erfolge im Kampf gegen die Kinderpornographie. Besuch bei einer Sondereinheit in Frankfurt, die zum bundesweiten Vorbild werden könnte. Weiter lesen...

taz.panterpreis – STIMMEN SIE AB

Von |2011-08-22T19:22:33+02:0020.08.2011|

Ihre Stimme für die Abschaffung der Verjährungsfrist. Stimmen Sie ab für Norbert Denef. Bis zum 3. September 2011 können Sie Ihre/n LieblingskandidatIn wählen. STIMMEN SIE AB... Mehr auf netzwerkB Heldenschärpe – ein Brief der mir aus dem Herzen sprach Wie der Fototermin "Heldenschärp" zum taz.panterpreis ablief

 1

Was ist da los Frau Bergmann?

Von |2012-11-16T07:06:08+01:0018.08.2011|

netzwerkB 18.08.2011 Sehr geehrte Frau Dr. Bergmann, immer mehr solcher Antwortschreiben mit Ihrer Unterschrift (als PDF herunter laden) landen bei uns auf dem Schreibtisch und die Betroffenen, die solche Schreiben von Ihnen erhalten, wissen nicht mehr weiter. Sie schreiben uns dann solche Zeilen, s. unten. Was ist da los Frau Bergmann? ›››

Folgen Sie Norbert Denef auf Twitter

Von |2011-09-06T09:08:34+02:0013.08.2011|

Ich berichte ab sofort über unsere Arbeit von netzwerkB auch bei Twitter. 140 Zeichen kurz. Und prägnant: http://twitter.com/#!/NorbertDenef Herzliche Grüße Norbert Denef

 5

„Es ist ein großes Geheimnis“

Von |2011-08-20T06:49:17+02:0013.08.2011|

PROMIFLASH 13. August 2011 Corey Feldman prangert Pädophilie in Hollywood an ...Manche seien schon so lange damit durchgekommen, dass sie glauben, sie „stehen über dem Gesetz. Und das muss sich ändern, das muss aufhören“, appelliert Feldman in der TV-Show. Ob es tatsächlich so schlimm zu geht in der Traumfabrik Hollywood? Wenn die schwerwiegenden Vorwürfe von Corey Feldman tatsächlich stimmen sollten, währe es wohl eher eine „Alptraum“-Fabrik. Weiter lesen...

 2

Erzbistum Berlin dementiert Teilnahme an Mißbrauchsstudie

Von |2012-11-15T22:20:54+01:0011.08.2011|

DIE FREIE WELT 11.08.2011 Unter den Priestern in der katholischen Kirche wächst der Widerstand gegen das geplante Forschungsvorhaben des Kriminologischen Instituts Niedersachsen (KFN) unter Prof. Christian Pfeiffer. Weiter lesen... Mehr auf netzwerkB ZDF Heute 13.07.2011 – kurz nach 12 Priester pochen auf Datenschutz (6.08.2011) Schwere Vorwurfe juristisch wie menschlich hochst bedenklich (7.08.2011)

 2

Opfer erhält 6,3 Millionen Dollar

Von |2011-08-26T10:30:14+02:0011.08.2011|

20min.ch 10.08.2011 Ein Mann, der jahrlang von einem Priester missbraucht wurde, hat eine Entschädigung von 6,3 Millionen Dollar erhalten. Die Schecks wurden von der betroffenen Diözese vor Gericht übergeben. Weiter lesen...

 8

Ein schreckliches Paradies

Von |2012-11-15T22:48:36+01:0009.08.2011|

SPIEGEL ONLINE 9.08.2011 Begreifen, was hinter dem Wort Missbrauch steckt: Anderthalb Jahre nach dem Skandal um die Odenwaldschule und ihren ehemaligen Leiter Gerold Becker beschäftigt sich die Dokumentation "Geschlossene Gesellschaft" mit der Unfähigkeit der Verantwortlichen, sich den Vorwürfen zu stellen. Weiter lesen...

 1

Geschlossene Gesellschaft

Von |2012-11-15T23:06:19+01:0009.08.2011|

DasErste.de Dokumentarfilm im Ersten:
 Geschlossene Gesellschaft Diesnstag, 09.08.11 | 22:45 Uhr Länge: 90 Minuten Der Missbrauch in der Odenwaldschule Film von Regina Schilling und Luzia Schmid Weiter lesen...

Schwere Vorwürfe: Juristisch wie menschlich höchst bedenklich

Von |2011-08-08T19:59:53+02:0007.08.2011|

kath.net 7.08.2011 Netzwerk Katholischer Priester zum geplanten Forschungsobjekt der Deutschen Bischöfe zur Aufarbeitung sex. Missbrauchs: Wir protestieren entschieden gegen die beabsichtigte pauschale Herausgabe aller Personalakten zum Zwecke eines Forschungsobjekts Weiter lesen... Mehr auf netzwerkB Priester pochen auf Datenschutz (6.08.2011)

 0

Priester pochen auf Datenschutz

Von |2011-08-07T19:02:28+02:0006.08.2011|

SPIEGEL ONLINE 6.08.2011 "Juristisch wie menschlich höchst bedenklich": Weil ihre Personalakten an ein Forschungsprojekt zu Missbrauchsfällen weitergegeben wurden, protestieren nach SPIEGEL-Informationen katholische Priester bei der Bischofskonferenz. Sie beklagen die Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte. Weiter lesen... Mehr auf netzwerkB Bistümer öffnen Personalakten (10.07.2011) Katholische Kirche öffnet Personalakten (12.07.2011) Katholische Kirche lässt Missbrauchsfälle untersuchen (13.07.2011) Mehr Ministranten - weniger Gewalt (14.07.2011) Schwere Vorwurfe: juristisch wie menschlich hochst bedenklich (7.08.2011)

Täter-Therapie

Von |2011-08-08T20:00:39+02:0006.08.2011|

profil online 6.08.2011 Missbrauch. Ein evangelischer Pfarrer soll sich an Minderjährigen vergangen haben Auch ein evangelischer Pfarrer und Psychotherapeut soll Jugendliche missbraucht haben. Kirche wie ­Therapeutenverband sehen sich in der Zwickmühle. Weiter leiten...

 0

„Von den Schlägen will ich gar nicht reden“

Von |2011-08-08T20:00:57+02:0005.08.2011|

Frankfurter Rundschau 4.08.2011 Im Berliner Abgeordnetenhaus ist der Abschlussbericht zur „Heimerziehung in Berlin - West 1945 - 1975, Ost 1945 -1989“ vorgestellt worden. Die Kernbotschaft: In beiden Stadthälften standen Schläge und auch sexuelle Übergriffe auf der Tagesordnung. Weiter lesen...

 0

In erster Linie Schutz und Ruhe nötig

Von |2012-11-15T22:20:54+01:0005.08.2011|

stern.de 5.08.2011 Wie kann den Opfern der norwegischen Massaker geholfen werden? Der Arzt und Psychotherapeut Professor Christian Pross warnt davor, sie sofort mit Therapiegesprächen zu bedrängen. Das kann mehr schaden als nutzen. Weiter lesen...

 1

Niemals Gewalt!

Von |2011-08-10T12:29:30+02:0005.08.2011|

netzwerkB 5.08.2011 „Wir wollen ja den Frieden. Gibt es denn da keine Möglichkeit, uns zu ändern, ehe es zu spät ist? Könnten wir es nicht vielleicht lernen, auf Gewalt zu verzichten? Könnten wir nicht versuchen, eine ganz neue Art Mensch zu werden? Wie aber sollte das geschehen, und wo sollte man anfangen? Ich glaube, wir müssen von Grund auf beginnen. Bei den Kindern.“ (Astrid Lindgren) ›››

 0

Vom Gedächtnis gefährlich getäuscht

Von |2011-08-07T16:02:06+02:0005.08.2011|

stern.de 1.08.2011 Das Phänomen ist bekannt: Erinnerungen an Ereignisse, die es nie gab. Gefährlich wird es, wenn unseriöse Therapeuten dies ausnutzen und aus Menschen Missbrauchsopfer machen, die sie nie waren. Von Sylvie-Sophie Schindler Weiter lesen... Mehr auf netzwerkB Offener Brief: "Vom Gedachtnis schwer getauscht"

Verjährungsfristen bei sexuellem Missbrauch

Von |2012-11-20T07:04:23+01:0005.08.2011|

Norman Schulz, Philosoph, im Gespräch mit dem Rechtsanwalt Stefan Schulze zum Thema Verjährungsfristen. Beide sind im Beirat von netzwerkB vertreten.

 0

«Meine Mission ist beendet»

Von |2011-08-05T20:13:40+02:0005.08.2011|

Basler Zeitung 5.08.2011 Der Schweizer Verein gegen Pädophilie, Marche Blanche, löst sich auf. Gründerin Bussat sagt, sie habe genug von den politischen Auseinandersetzungen. Weiter lesen...

 0

Wie Netzwerkfahnder gegen Kinderpornografie kämpfen

Von |2011-08-05T20:12:38+02:0004.08.2011|

SPIEGEL ONLINE 4.08.2011 Von Michael Jürgs Es ist ein Milliardengeschäft mit dem Leiden Tausender Mädchen und Jungen: Pädokriminelle tauschen und verkaufen Kinderpornographie im Netz, ohne jedes Schuldbewusstsein. Spezialfahnder ermitteln weltweit, sie schildern Abgründe - und rare Erfolgserlebnisse. Weiter lesen...

 4

Wieviel „zählt“ ein Kinderleben?

Von |2011-08-04T20:27:43+02:0004.08.2011|

EMMA 4.08.2011 Was ich mich schon eine ganze Weile frage ist: Wieviel „zählt“ ein Kinderleben in unserem Land? Weiter lesen...

 2

Kindsmörder Gäfgen bekommt Entschädigung vom Staat

Von |2011-08-04T21:17:33+02:0004.08.2011|

FOCUS ONLINE 4.08.2011 Magnus Gäfgen entführte und tötete den Bankierssohn Jakob von Metzler: Jetzt bekommt er eine Entschädigung in Höhe von 3000 Euro vom Land Hessen. Er hatte das Bundesland verklagt, weil ihm nach seiner Festnahme Gewalt angedroht wurde. Weiter lesen… ›››

 7

Tätern keine Bühne geben

Von |2011-08-05T20:13:21+02:0003.08.2011|

WEISSER RING 3.08.2011 WEISSER RING sieht in übermäßiger Berichterstattung über Gewalttaten falsches Signal: Die Opferschutzorganisation WEISSER RING kritisiert, dass eine ausufernde Medienberichterstattung über Gewalttaten und insbesondere über die Person des Täters weder mit dem journalistischen Auftrag der Unterrichtung der Öffentlichkeit  noch mit dem Informationsbedürfnis der Bürger zu rechtfertigen sei. Völlig zu Recht vermuteten Psychologen, dass der Drang nach Beachtung und Selbstdarstellung quasi zur Strategie von Amokläufern und Attentätern gehöre. Weiter lesen...

 3

Wie wollen wir den Papst empfangen?

Von |2012-11-15T23:06:19+01:0003.08.2011|

Filmemacher Jan Schmitt 3.08.2011 Wie wollen wir den Papst empfangen? Das fragt sich Filmemacher Jan Schmitt anlässlich des Deutschlandbesuchs von Papst Benedikt XVI im September 2011. ›››

Kein schwuler Präsident in Irland

Von |2011-08-04T20:28:18+02:0003.08.2011|

QUEER.DE 3.08.2011 Senator David Norris hat sich aus dem Präsidentschaftswahlkampf in Irland zurückgezogen. Grund: Er hatte 1997 einen Freund unterstützt, der wegen Unzucht mit einem Minderjährigen verurteilt worden war. Weiter lesen...

 1

Gender-Gewaltkonzept

Von |2012-11-15T22:20:54+01:0002.08.2011|

Gender-Gewaltkonzept – Genderspezifische Erfassung und Versorgung von Patientinnen und Patienten nach Gewalterfahrung in der Städteregion Aachen ›››

 0

Irland verliert die Geduld mit Rom

Von |2011-08-04T20:28:51+02:0002.08.2011|

DER TAGESSPIEGEL 2.08.2011 Beziehungen leiden unter Missbrauchsdebatte So schlecht waren die Beziehungen zwischen dem katholischen Irland und dem Vatikan noch nie. Nach einer harten Attacke von Premierminister Enda Kenny auf die Leitung der katholischen Kirche hat Rom seinen Botschafter in Dublin, Erzbischof Giuseppe Leanza, zu Beratungen zurückgerufen – ein für den Vatikan beispielloser diplomatischer Affront. Irland wiederum lässt den eigenen, im Juni durch Pensionierung freigewordenen Botschafterposten beim Papst unbesetzt. Weiter lesen...

 4

Traumaambulanzen sind gelebter Opferschutz!

Von |2012-11-15T22:20:54+01:0001.08.2011|

sachsen.de 29.07.2011 Traumatische Erlebnisse haben oftmals Auswirkungen auf psychischer und psychosozialer Ebene. Neben einer posttraumatischen Belastungsstörung können sie Ängste, Depressionen oder Anpassungsstörungen verursachen. Weiter lesen...

 0

Mehr Rechte für Missbrauchsopfer gefordert

Von |2011-08-02T18:03:04+02:0001.08.2011|

Hamburger Abendblatt 01.08.2011 Karsten Kammholz und Nina Paulsen Bei Verjährungsfristen zum Schutz der Opfer gehen Hamburgs Justizsenatorin Schiedek die Pläne der Bundesregierung nicht weit genug. Weiter lesen...

 2

Archiv