netzwerkB-Mitgliederversammlung 2017

Von |2017-09-04T16:18:28+02:0029.08.2017|

Liebe Mitglieder und Freunde von netzwerkB, wir laden Sie herzlich zur Mitgliederversammlung am 7. Oktober 2017 um 17:00 Uhr nach Scharbeutz, Hotel Wennhof, Seestraße 62, ein. Unsere Tagesordnung entnehmen Sie bitte den nachfolgenden Angaben, sowie der Anlage als PDF. Bitte geben Sie uns Ihre Teilnahme bis zum 22. September 2017 bekannt unter: info@netzwerkb.org Herzliche Grüße Norbert Denef Tagesordnung: Mitgliederversammlung 7. Oktober 2017  TOP 1 Wahl des Versammlungsleiters und des Protokollführers TOP 2 Genehmigung des Protokolls vom 08.10.2016 TOP 3 Bericht des Vorstandes TOP 4 Entlastung des Vorstandes TOP 5 Wie geht es weiter mit netzwerkB Hier bitten wir die Mitglieder von netzwerkB bereits im Vorfeld Vorschläge einzubringen, auch ›››

 4

Chile hebt Urteil gegen Flüchtling der Sekte Colonia Dignidad auf

Von |2017-12-09T08:26:32+01:0027.08.2017|

Ehemaliger Bewohner der deutschen Foltersiedlung war mehrfach geflohen. Nach Flucht nach Deutschland kämpfte er für die Rechte der Opfer Santiago de Chile. Die zweite Kammer des Obersten Gerichtshofs in Chile hat diese Woche in einem seltenen Vorgang ein Unrechtsurteil gegen Wolfgang Kneese aus dem Jahr 1967 aufgehoben. Damit wurde der damals wegen "Beleidigung und Verleumdung" zu fünf Jahren Haft verurteilte ehemalige Bewohner der deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad über fünfzig Jahre nach seiner erfolgreichen Flucht vollständig rehabilitiert. Weiter lesen... Mehr auf netzwerkB: Strafvollstreckungsverfahren gegen Hartmut Hopp

 0

Katholische Kirche entschädigt Missbrauchsopfer nicht

Von |2018-01-10T10:59:32+01:0023.08.2017|

Die Verbrechens-Kompensationsbehörde in Großbritannien verweigert Missbrauchsopfern offenbar Entschädigungen. Als Begründung nutzen sie eine Gesetzeslücke, die bei "Einverständnis" des Opfers eine solche ausschließt. So scheiterten Anträge von rund 700 Opfern. Der Katholischen Kirche und britischen Kommunalbehörden wird vorgeworfen, eine Gesetzeslücke zu nutzen, um Opfer von sexuellem Missbrauch nicht entschädigen zu müssen. Die so genannte Criminal Injuries Compensation Authority (CICA), eine britische Regierungsbehörde, die Entschädigungen für Verbrechensopfer festlegt, soll bei einigen mutmaßlichen Opfern Zahlungen verweigert haben. Weiter lesen...

 0

Träum weiter

Von |2018-07-25T10:21:57+02:0021.08.2017|

Der Wahlkampf in Deutschland döst vor sich hin - keine spannenden Themen, keine Begeisterung. Dabei gibt es jede Menge Visionäre, über deren radikale Ideen wir streiten müssen. Wir fangen damit an. Auf der schiefen Bahn Lange Verfahren, immense Kosten, 65% Rückfallquote – Gefängnisse tun wenig dafür, Straffällige wieder in die Gesellschaft einzugliedern. „Die kommen schlimmer raus, als sie reingegangen sind“, sagen Kritiker. Und fordern: Alle Türen auf. NORBERTS TRAUM Gefängnisse abschaffen! In der Zelle Daniel L.* saß über sechs Jahre in einem deutschen Gefängnis. Mit 23 Jahren wurde er verurteilt. Weil er Drogen konsumiert und damit gedealt hat. „Das trifft dich ›››

 5

Ein noch höheres Strafmaß gewünscht

Von |2017-12-08T11:20:51+01:0014.08.2017|

Colonia Dignidad: Entscheidung im Strafvollstreckungsverfahren gegen Hartmut Hopp ergangen. Die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld hat als Strafvollstreckungskammer mit heutigem Beschluss vom 14.08.2017 die Vollstreckung des gegen Hartmut Hoppergangen Urteils des Bezirksgerichts Parral/Chile vom 16.11.2004 in Verbindung mit dem Urteil des Berufungsgerichts Talca/Chile vom 06.01.2011 in Verbindung mit dem Urteil des Chilenischen Obersten Gerichtshofes vom 25.01.2013 für zulässig und die ausländischen Erkenntnisse für vollstreckbar erklärt. Die Kammer hat die ausländische Sanktion in eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und einem Tag umgewandelt. Weiter lesen...

 2

Strafvollstreckungsverfahren gegen Hartmut Hopp

Von |2018-01-11T12:03:41+01:0014.08.2017|

netzwerkB Pressemitteilung vom 14.08.2017 Das Landgericht Krefeld hat als Strafvollstreckungskammer mit heutigem Beschluss vom 14.08.2017 die Vollstreckung des gegen Hartmut Hopp ergangen Urteils des Bezirksgerichts Parral/Chile vom 16.11.2004 in Verbindung mit dem Urteil des Berufungsgerichts Talca/Chile vom 06.01.2011 in Verbindung mit dem Urteil des Chilenischen Obersten Gerichtshofes vom 25.01.2013 für zulässig und die ausländischen Erkenntnisse für vollstreckbar erklärt. Die Kammer hat die ausländische Sanktion in eine Freiheitsstrafe von fünf Jahren und einem Tag umgewandelt. Der Vorsitzende von netzwerkB, Norbert Denef, nimmt dazu wie folgt Stellung: Im vorliegenden Fall hat das Auswärtige Amt wegen unterlassener Hilfeleistung Schuld auf sich geladen. Deshalb sollte ›››

 0

Die Sekte der Folterer

Von |2017-12-07T18:48:46+01:0012.08.2017|

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=67952 Deutsche Diplomaten und die Verbrechen der "Colonia Dignidad": Material: ARD/SWR / Folter, Vergewaltigung Minderjähriger, zwangsweise Verabreichung von Psychopharmaka, Bespitzelung, Beichtzwang - die Colonia Dignidad in Chile war Schauplatz beispielloser Verbrechen. Niemand schritt ein. Deutsche Diplomaten leugneten jahrelang die Menschenrechtsverletzungen, vertuschten die...⊕ (Noch 5 Tage verfügbar) Mehr auf netzwerkB: Heiko Maas Interviewanfrage

 0

Die Abschaffung der Prostitution

Von |2017-11-14T18:38:57+01:0005.08.2017|

In ihren zarten Gesichtszügen deutet nichts darauf hin, was die blonde, zierliche 27-Jährige von 2008 bis 2014 durchgemacht hat. Sechs Jahre als Escort-Mädchen, als Prostituierte in verschiedenen Bordellen, Flatrate-Sex, freundliche Familienväter, die "zum Monster wurden", wie sie sagt, Panikattacken, Atemnot, nur mit viel Alkohol ließ sich das ertragen. Jetzt sitzt Sandra Norak* in Jeans und weitem Pulli in einem Park irgendwo in Süddeutschland. Ihr Wohnort soll nicht genannt werden, ebenso wie ihr echter Name, das war die Bedingung für ein Treffen. Sie will sich schützen vor ihrem alten Leben, aber sie will auch nicht länger darüber schweigen. Zu ihren Füßen ruht ›››

 0

denefhoop-Geschenkaktion

Von |2018-12-26T14:38:59+01:0002.08.2017|

Liebe Mitglieder und Freunde von netzwerkB, in meiner Geschichte zum denefhoop stelle ich die These auf: "Ganzheitliche Bewegungen mit dem denefhoop beeinflussen Posttraumatische Belastungsstörungen (PTPS) positiv.“ Den tatsächlichen Nachweis könnte erst eine wissenschaftliche denefhoop-Studie bringen. Sie soll durchgeführt werden, wenn ich über die dafür notwendigen finanziellen Mittel verfüge. Mit einer denefhoop-Geschenkaktion möchte ich den Grundstein für solch eine Studie legen: ‘Alles muss klein beginnen‘ 10 TeilnehmerInnen dieser Aktion bekommen einen denefhoop geschenkt und erklären sich im Gegenzug dazu bereit, in regelmäßigen Abständen (z.B. einmal pro Woche schriftlich oder in einer Telefonkonferenz) ihre Erfahrungen mit dem denefhoop mitzuteilen. Dank eines großzügigen Spenders, der diese Aktion ›››

 4

Archiv