4 Jahre Haft

Von |2020-03-06T12:56:45+01:0003.03.2020|

https://www.rnz.de/nachrichten/mannheim_artikel,-landgericht-mannheim-der-fall-ging-auch-den-richtern-an-die-nieren-_arid,483116.html Johann R. muss sich unter anderem wegen Besitzes und Verbreitung von Kinderpornos, gefährlicher Körperverletzung, sexuellem Missbrauch und Beihilfe zur Vergewaltigung verantworten im Februar 2016. Dennoch verlässt er das Gericht als noch freier Mann. Im Sommer 2016 sitzt er zwar drei Wochen in Gießen in U-Haft, das Gericht setzt den Haftbefehl jedoch aus. Die Staatsanwaltschaft Mannheim übernimmt, erhebt aber erst eineinhalb Jahre später Anklage. Personalengpässe, starke Auslastung der Kammer, zu viele Verfahren sagte die Staatsanwaltschaft Mannheim. Heute, am 03. März 2020:Wegen des Missbrauchs von Kindern auf den Philippinen hat das Mannheimer Landgericht einen Deutschen zu vier Jahren Haft verurteilt. Davon gelten ›››

 0

Kirche – Ein erneuter Anlauf zur „Aufarbeitung“?

Von |2020-03-06T12:57:04+01:0029.02.2020|

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/erzbistum-münchen-und-freising-kirche-lässt-missbrauchsfälle-neu-aufarbeiten/ar-BB10tolF?ocid=spartanntp Ein Fass ohne Boden ist es: Das leidige Thema Missbrauch in der katholischen Kirche. Ein angekokeltes dazu und eines, das zum Himmel stinkt. Nachdem sich die letzt verbliebenen Idealisten dieser Kirche in den sogenannten synodalen Weg gestürzt haben, Reinhard Marx nach einem Besuch in Rom seinen Rücktritt als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz erklärt hat und zuversichtliche Geister im Rausschmiss Gänsweins als Präfekt des Päpstlichen Hauses ein Zeichen des Papstes in Richtung des berüchtigten Regensburger Netzwerkes gesehen haben, gibt es nun neue Meldungen aus bayerischen Landen. Naive Gläubige hatten den deutschen Oberhirten gar abgekauft, dass sie die letzten 10 Jahre für ›››

 0

Der Missbrauch und der Krebs

Von |2019-03-11T15:59:21+01:0005.03.2019|

WESTFALEN-BLATT 05.03.2019 Was es heute für Norbert Denef bedeutet, als Messdiener vergewaltigt worden zu sein Von Christian Althoff Norbert Denef (links) war als Kind und Jugendlicher Messdiener in Delitzsch und wurde dort von zwei Männern missbraucht. Scharbeutz (WB). Zehn Jahre lang, sagt Norbert Denef (69) aus Scharbeutz, zehn Jahre lang habe ihn sein Hausarzt gedrängt, doch zur Darmkrebsvorsorge zu gehen. »Aber ich konnte das nicht. Weil ich als Kind missbraucht worden war.« Dann kam der Krebs – und kostete Denef fast das Leben. Norbert Denef wuchs mit vier Geschwistern in Delitzsch auf, einer Kleinstadt in Sachsen. Dort war er Messdiener in ›››

 0

Sexuelle Übergriffe in der Odenwaldschule: Weitaus mehr Opfer als gedacht

Von |2019-03-11T16:00:42+01:0003.03.2019|

Von Felizitas Küble Bislang ging man hinsichtlich des sexuellen Missbrauchs an der „reformpädagogischen“ Odenwaldschule (die nicht mehr existiert) von 132 Opfern aus. Allerdings hatten Betroffenen-Initiativen wie das „NetzwerkB“ von Norbert Denef schon vor vielen Jahren erklärt, die Zahl der  Geschädigten sei in Wirklichkeit weitaus höher. Inzwischen hat sich durch zwei wissenschaftliche Studien herausgestellt, daß es sich tatsächlich um mehrere hundert Opfer handelt. … (Der Volltext unter dem Link erreichbar) https://charismatismus.wordpress.com/2019/03/03/sexuelle-uebergriffe-in-der-odenwaldschule-weitaus-mehr-opfer-als-gedacht/

 1

Missbrauch: Norbert Denef fordert eine Million Euro

Von |2019-03-01T15:37:32+01:0029.11.2018|

Norbert Denef wurde als Kind von einem Pfarrer in Delitzsch über Jahre missbraucht. Der 69-Jährige sagt: „Das Bistum Magdeburg trägt Schuld an meiner Krebserkrankung“ und fordert eine Million Euro. Norbert Denef am Ostseestrand in Scharbeutz. Für ihn ist das Training am Meer die beste Therapie. Quelle: privat Delitzsch/Magdeburg. Der in Delitzsch geborene Norbert Denef wurde als Kind jahrelang von einem katholischen Pfarrer missbraucht. Als erstes deutsches Opfer bekam er eine finanzielle Entschädigung – 25 000 Euro. Jetzt geht sein Kampf gegen die Kirche weiter. Sein Arzt hat Norbert Denef zur Untersuchung gedrängt Norbert Denef sagt: „Schuld am Ausbruch meiner Krebserkrankung trägt das Bistum Magdeburg.“ Erst ›››

 0

„Es ist gruselig“: Missbrauchsopfer aus Delitzsch kritisiert katholische Kirche

Von |2019-03-01T15:36:01+01:0004.11.2018|

Norbert Denef reagiert auf LVZ-Interview mit Pfarrer Poschlot / Aufklärung hält er für "Gefälligkeitsstudie" Norbert Denef am Ostseestrand in Scharbeutz. Der 69-Jährige ist schwer erkrankt - das Training am Meer sei für ihn die beste Therapie, sagt er. Norbert Denef ist eines der bekanntesten Opfer von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche. Erst 1993, beinah 35 Jahre nach den Taten, konnte der Delitzscher sein Schweigen über den Missbrauch durch den damaligen Vikar Alfons Kamphusmann in der Familie brechen, 2005 ging der heute 69-Jährige damit an die Öffentlichkeit. Seither arbeitet Norbert Denef mit dem Netzwerk für Betroffene von sexualisierter Gewalt (kurz netzwerkB) ›››

 0

„Ich bitte um Verzeihung“ 

Von |2018-11-05T14:55:09+01:0030.10.2018|

Religion Aussagen zum Thema Missbrauch in der katholischen Kirche brachten den Wallfahrtsort Maria Vesperbild im Kreis Günzburg bundesweit in die Schlagzeilen. Nun melden sich zwei Opfer zu Wort – und Pfarrer Meir entschuldigt sich  VON DANIEL WIRSCHING  Augsburg Es war die blanke Wut, die in Michael Symolka aufstieg – als er las, was Erwin Reichart, Wallfahrtsdirektor von Maria Vesperbild, und Pfarrer Wilhelm Meir kürzlich bei einer Veranstaltung in Maria Vesperbild im Landkreis Günzburg ge- sagt hatten (wir berichteten mehr- fach). Titel der Veranstaltung: „Kann man den Priestern und der Kirche überhaupt noch trauen?“  Es ging um den Missbrauchsskandal innerhalb der katholischen ›››

 0

Norbert Denef reicht der Kirche die Hand

Von |2018-09-30T12:01:57+02:0003.04.2018|

Delitzscher schreibt Brief an den Bischof von Magdeburg DELITZSCH/MAGDEBURG. Norbert Denef, der über Jahre vom damaligen katholischen Vikar in seiner Heimatstadt Delitzsch sowie von einem zweiten Täter missbraucht wurde, möchte wieder ein Zeichen setzen. Ein Zeichen der Versöhnung. Der 68-Jährige, bittet auf dem Wege der Versöhnung den Magdeburger Bischof Gerhard Feige um Unterstützung. Denef, der inzwischen in Schleswig-Holstein lebt, hat einen Brief an den Bischof geschrieben, in dem er auch von einem weiteren Schicksalsschlag berichtet: „Aufgrund meiner Krebserkrankung im Stadium III ist meine Lebenszeit möglicherweise sehr begrenzt. Deshalb bitte ich Sie um Unterstützung. Beteiligen Sie sich aktiv am Versöhnungsakt.“ Und er fügt ›››

 1

Recht und Gerechtigkeit bei #MeToo

Von |2018-09-07T15:16:43+02:0012.01.2018|

Ende der Verjährung gefordert Weltweit erheben Frauen - und auch Männer - Vorwürfe wegen sexueller Gewalt. Oft gegen Prominente. Doch Urteile sind selten zu erwarten, da die Handlungen verjährt sind. Mit der #MeToo-Debatte um sexuelle Gewalt rücken nicht nur die Betroffenen in den Fokus - der Blick der Öffentlichkeit richtet sich besonders auf die Beschuldigten. Wenn Opfer ihr Schweigen brechen, liegen die Übergriffe oft schon viele Jahre zurück. Eine juristische Aufarbeitung kann in diesen Fällen wegen unterschiedlicher Verjährungsfristen schwierig bis unmöglich sein. Das schade nicht nur den Opfern, sondern auch den Beschuldigten, schreibt nun das Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt. Unschuldsvermutung ›››

 1

Missbrauchsopfer: Verjährung aufheben

Von |2018-09-02T14:35:08+02:0012.01.2018|

Scharbeutz. Das Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt (Netzwerk B) in der BRD hat sich in der Me-too-Debatte für ein Ende der Verjährungsfristen bei solchen Taten ausgesprochen. Für die Opfer stelle sich die Existenz solcher Fristen als Mittel zum »Täterschutz« dar, mit dem ihnen »die Erfahrung von Gerechtigkeit und Entschädigung verweigert« werde, heißt es in einer Stellungnahme vom Mittwoch. Zugleich wird darin gewarnt, die Me-too-Debatte könne dazu führen, dass die Unschuldsvermutung als »Grundprinzip eines demokratischen Rechtsstaates ausgehebelt wird«. Weiter lesen...

 1

Betroffene fordern Ende der Verjährungfristen

Von |2018-09-02T14:34:38+02:0011.01.2018|

Als Ganzes stelle sich die Bewegung aber – wegen schwieriger rechtlicher Möglichkeiten, die Vergehen zu verfolgen – eher als ein „Akt der Hilflosigkeit“ dar. Die Verjährungsfristen sexueller Gewalt sind sehr unterschiedlich. Scharbeutz - Das Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt hat sich in der #MeToo-Debatte für ein Ende der Verjährungsfristen bei solchen Taten ausgesprochen. Das sei nicht nur für die Opfer wichtig, sondern auch für Beschuldigte, teilte das Netzwerk mit. Mit den Verjährungsfristen bei sexualisierter Gewalt werde vielen Opfern die Erfahrung von Gerechtigkeit und Entschädigung verweigert, schreibt der Verein. So sei die #MeToo-Debatte zu einem „Aufschrei der Massen“ geworden, der aber auch ›››

 0

Zurück ins Leben 

Von |2018-09-02T14:34:11+02:0027.12.2017|

Der Tod eines Kindes, ein schwerer Unfall oder die Kündigung: Nach Schicksalsschlägen fällt es schwer, inneren Frieden zu finden und neuen Mut zu schöpfen. Aber es kann gelingen. Von Florian Güßgen und Nina Poelchau; Fotos: Patrick Ohligschläger Der Mann am Ostseestrand macht Gymnastik, mit einem größenverstellbaren Reifen. Manchmal stundenlang. Das tut Norbert Denef, 68, gut. Oft redet er mit neugierigen Spaziergängern. Zwischen dem 10. und 18. Lebensjahr wurde er als Messdiener sexuell missbraucht. Mit 40 brach er zusammen. Und begann darüber zu sprechen und vor Gericht zu klagen. Er war der erste Deutsche, der von der Kirche eine Entschädigung erhielt. Und ›››

 3

Verschwiegen, verleugnet und vertuscht?

Von |2017-06-07T13:47:37+02:0004.03.2017|

Am 1. März 2017 trat Marie Collins, Mitglied der Kinderschutzkommission des Vatikans, die Papst Franziskus vor drei Jahren gegründet hatte, zurück. Collins sei selbst als Kind Opfer von sexualisierter Gewalt durch katholische Geistliche geworden. Sie habe nun ihr Amt in der Kinderschutzkommission wegen mangelnder Kooperation der Behörden der römischen Kurie niedergelegt. Weiter lesen...

 0

Opferverbände fordern unabhängige Instanzen

Von |2017-05-15T09:08:46+02:0010.02.2017|

LIMBURG  Ein Mitarbeiter des Bischofs von Limburg soll Kinderpornografie gespeichert haben. Das Bistum prüft, ob es Missbrauchsopfer gibt. Keine Ruhe für das Bistum Limburg: Der Verwaltungsbezirk der katholischen Kirche rund um das idyllische hessische Städtchen mit seinen Fachwerkbauten und seinem romanischen Dom steht für Verschwendungssucht, seit der ehemalige Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst mit seinem Protzbau für Schlagzeilen sorgte. Jetzt der neue Skandal. Gegen einen Mitarbeiter des Bistums laufen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Es besteht der Verdacht, dass der Mann im Besitz von Kinderpornografie war, bestätigte Bistums-Sprecher Stephan Schnelle. Der Mitarbeiter sei von seiner Arbeit freigestellt worden. Bischof Georg Bätzing äußerte sich ›››

 0

Mit Lippenbekenntnissen die Schweigemauern aufrechterhalten

Von |2017-05-15T09:08:21+02:0010.02.2017|

„Papst Franziskus hat „Null-Toleranz“-Strategie gegenüber ‘sexuellem Missbrauch‘ versprochen. Dass die Wirklichkeit in der katholischen Kirche anders aussieht – behauptet der Enthüllungsjournalist Emiliano Fittipaldi in seinem Buch „Lussuria“ (Unzucht)“, betont die Opferorganisation netzwerkB in einer aktuellen Presseerklärung. „Wir von netzwerkB haben die Erfahrung gemacht, dass die ‚Null-Toleranz‘-Strategie von Papst Franziskus nichts weiter als ein Papiertiger ist.“ Bischof Ackermann, Missbrauchsbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz, spreche sich zwar öffentlich dafür aus, dass die Verbrechen sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche in Deutschland aufgearbeitet werden sollen. Die Praxis sehe leider anders aus. Wenn es um wirkliche Aufarbeitung gehe, schweige Bischof Ackermann jedoch, so netzwerkB verbittert. „Uns ›››

 0

Kinderporno-Razzia im hessischen Bistum Limburg

Von |2017-03-25T20:10:44+01:0010.02.2017|

LIMBURG  Ein Mitarbeiter des Bischofs von Limburg soll Kinderpornografie gespeichert haben. Das Bistum prüft, ob es Missbrauchsopfer gibt. Keine Ruhe für das Bistum Limburg: Der Verwaltungsbezirk der katholischen Kirche rund um das idyllische hessische Städtchen mit seinen Fachwerkbauten und seinem romanischen Dom steht für Verschwendungssucht, seit der ehemalige Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst mit seinem Protzbau für Schlagzeilen sorgte. Jetzt der neue Skandal. Gegen einen Mitarbeiter des Bistums laufen Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt. Es besteht der Verdacht, dass der Mann im Besitz von Kinderpornografie war, bestätigte Bistums-Sprecher Stephan Schnelle. Der Mitarbeiter sei von seiner Arbeit freigestellt worden. Bischof Georg Bätzing äußerte sich ›››

 0

Opferorganisation netzwerkB zum Missbrauch an Schulen

Von |2016-12-02T18:51:43+01:0014.09.2016|

Mit Bezug auf das ZDF-Morgenmagazin vom 13.08.2016, erklärte heute Norbert Denef, Vorsitzender von netzwerkB: „Es ist nicht sinnvoll, Schulen zugleich zu Anlaufstellen für Kinder in Not und zugleich zur Gefahrenstelle zu erklären. Um Kindern auch allgemein helfen zu können, bedarf es mehr Lehrer und Sozialarbeiter. Zugleich bedarf es aber weiteren Konzepten. Wir stehen der Politik und dem Gesetzgeber für eine Diskussion gerne zur Verfügung.“ Im ZDF-Morgenmagazin stellte gestern Johannes-Wilhelm Rörig, ehemals als Richter tätig und seit 2011 der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, seine Aktion gegen sexuelle Gewalt vor. Röhrig verlangte, Schulen sollten sich mit dem Problem des sexuellen Missbrauchs mehr auseinandersetzen. Zugleich ›››

 3

Reform des Sexualstrafrechts

Von |2016-11-25T16:19:13+01:0005.07.2016|

Rahmen der Gesetzgebung zur Reform des Sexualstrafrechts für Opferorganisation netzwerkB nicht zufriedenstellend Am kommenden Donnerstag (7. Juli) wird der Bundestag wahrscheinlich für die Reform des Sexualstrafrechts stimmen. Mit dem Titel „Verbesserung des Schutzes der sexuellen Selbstbestimmung“ (18/8210) hat die Bundesregierung ihren Gesetzentwurf zur Reform des Sexualstrafrechts dem Bundestag überstellt. Die Bundesregierung will die als „bisher unzureichend“ charakterisierte Rechtslage ändern und damit zugleich dem Übereinkommen des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt vom 11. Mai 2011 gerecht werden. Demnach soll ein neugefasster Paragraf 179 des Strafgesetzbuches mit „Sexueller Missbrauch unter Ausnutzung besonderer Umstände“ überschrieben werden. Insgesamt ›››

 1

Versöhnung von der Opferseite

Von |2016-04-05T13:48:37+02:0019.01.2016|

(Foto: Dom in St. Blasien) Ex-Delitzscher will Stiftung gründen Initiative zur Unterstützung von Missbrauchsopfern von May Würker Delitzsch. „Wir wollen ein Zeichen setzen“, sagt Norbert Denef. Der 66-Jährige, der als Kind und Jugendlicher in seiner Heimatstadt Delitzsch sexuellen Missbrauch erlebte, will auf dem Wege der Versöhnung eine gesellschaftliche Aufarbeitung des Themas in Gang bringen – und damit anderen Opfern eine Stimme geben. „Trotz verstärkter öffentlicher Diskussion bleiben die meisten der Verbrechen bis heute unaufgedeckt. Die Opfer schweigen, aus Scham und falschen Schuldgefühlen“, schildert Denef, der inzwischen in Schleswig-Holstein lebt – und meint damit Fälle im Wirkungskreis der katholischen Kirche, aber auch in ›››

 2

„Mein Vater wurde missbraucht“

Von |2015-05-27T16:15:28+02:0015.04.2015|

Acht Jahre lang wurde Norbert (66) als Kind und Jugendlicher sexuell missbraucht. Lange schwieg er. Bis sein unterdrücktes Leid ihn fast umbrachte. Sein Leben und auch das seiner Tochter Kristin (40) prägt es bis heute. Es ist ein Albtraum, aus dem es für Kinder und Jugendliche oft jahrelang kein Erwachen gibt: Immer wieder wurden in den letzten Jahren Fälle von Missbrauch in Schulen bekannt. Manche liegen Jahrzehnte zurück. Der Film „Verfehlung“, der gerade im Kino läuft, greift das Thema auf und erzählt von sexuellen Übergriffen eines katholischen Gefängnis-Seelsorgers. Für Norbert Denef, 66, ist das keine Fiktion – er hat es erlebt: ›››

Der unbewältigte Skandal

Von |2015-03-02T14:47:39+01:0004.02.2015|

Wie sieht es mit der Aufklärung aus? Von Ebba Hagenberg-Miliu Am 28. Januar 2010 erschütterte eine Nachricht aus dem Berliner Canisius-Kolleg die Republik: "Patres des Jesuitenordens haben Schüler missbraucht." Rektor Klaus Mertes, ehemaliger Schüler des Bonner Aloisiuskollegs (Ako), war mit Betroffenen an die Öffentlichkeit gegangen. In den Strudel gerieten viele Institutionen: darunter in Bonn das Collegium Josephinum das ehemalige St. Ludwig Kolleg der Franziskaner-Minoriten und das evangelische Godesheim, das Benediktinerkloster Ettal und die hessische Odenwaldschule. Auch das ehemalige Rheinbacher Pallottiner-Internat St. Albert entpuppte sich als Tatort: Hier outete sich BAP-Sänger Wolfgang Niedecken als Betroffener. Eine Lawine war losgetreten. Unzählige Menschen traten aus ›››

 1

„Es dauert lange, bis ein Opfer sprechen kann“

Von |2015-04-14T21:54:49+02:0026.01.2015|

Der gebürtige Delitzscher Norbert Denef wurde in seiner Kindheit von einem Vikar sexuell missbraucht. Von der katholischen Kirche erhielt er eine Entschädigung, doch die Vergangenheit lässt ihn nicht ruhen. Jetzt nannte er einen zweiten Täter. Und er fordert Landrat Czupalla auf, ihm bei der Aufarbeitung zu helfen. Rund 20 Jahre ist es her, dass sich der Ex-Delitzscher Norbert Denef erstmals offenbarte, über den erlittenen Missbrauch in der katholischen Gemeinde berichtete. 20 Jahre, in denen er erst vorsichtig, dann immer offensiver die Öffentichkeit suchte. Zwei Bücher hat er geschrieben – über die Erlebnisse in Delitzsch und über seine Erfahrungen mit Politik und ›››

 9

Sexualisierte Gewalt: Rücktritt nach Streit über Anzeigepflicht

Von |2015-03-04T16:36:36+01:0019.12.2014|

Zweite Vorsitzende des OSV schmeißt hin. Landes-Sportjugend rät zu Besonnenheit. von Christina Düvell-Veen Scharbeutz. Im Vorstand des 350 Mitglieder zählenden Ostseesportvereins (OSV) Scharbeutz- Haffkrug-Sierksdorf ist ein Streit darüber entbrannt, wie mit den Fällen von sexualisierter Gewalt gegen Kinder umzugehen ist. Die Auseinandersetzungen gipfelten in dem sofortigen Rücktritt der zweiten Vorsitzenden Veronika Denef. Sie hatte erst im Juni vergangenen Jahres entscheidend dazu beigetragen, dass der Verein nach turbulenten Ereignissen im Vorstand weiter existiert. Ursprung der Differenzen sind die vom Landessportverband (LSV) herausgegebenen „Handlungsempfehlungen für Sportvereine“. Die eindeutige und nach außen sichtbare Haltung des Sportvereins gegenüber diesem Thema könne potenzielle Täter und Täterinnen ›››

 3

Handel mit Kinder-Nacktbildern steht unter Strafe

Von |2015-02-18T17:59:49+01:0015.11.2014|

Der Bundestag hat am Freitag eine Reform des Sexualstrafrechts verabschiedet. Opferverbände kritisieren, dass die Verjährungsfrist nicht komplett gestrichen wurde. Der Verkauf oder Handel mit Nacktbildern von Kindern und Jugendlichen wird künftig mit bis zu zwei Jahren Haft oder einer Geldstrafe geahndet. Dies sieht eine Änderung des Sexualstrafrechts vor, die der Bundestag am Freitag verabschiedete. Damit ist es untersagt, solche Bilder zu kommerziellen Zwecken herzustellen oder anderen anzubieten, etwa in Tauschbörsen. Für sogenannte Posing-Bilder, die Kinder in unnatürlicher, geschlechtsbetonter Körperhaltung zeigen, gebe es künftig klare Kriterien, sagte der SPD-Abgeordnete Johannes Fechner. O-ton Fechner ("Wichtig ist mir, dass wir das Strafmaß für den ›››

 8

Opfer greifen Minister an

Von |2015-02-16T15:00:12+01:0010.11.2014|

Kampf gegen Verjährung Norbert Denef, Chef des Opfervereins netzwerkB, das etwa 25 000 Unterstützer zählt Aus Anlass der Reform des Sexualstrafrechts haben Opfer von Kindesmissbrauch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Wortbruch vorgeworfen. In einem Brief, der FOCUS vorliegt, schrieb Norbert Denef, der Chef des Opfervereins netzwerkB, an den Politiker: "Dieser Gesetzentwurf ist eine Farce“. Die Verjährungsfristen für sexuellen Missbrauch müssten „komplett aufgehoben werden, und zwar auch rückwirkend“. Die Gesetzesnovelle, die am Donnerstag den Bundestag passieren soll, sieht lediglich eine Anhebung der Verjährungsfristen vor. Noch 2010 hatte Maas zum Thema Kindesmissbrauch erklärt, es dürfe nicht sein, „dass ein solches widerliches und grausames Verbrechen ›››

 6

Missbrauchs-Opfer werfen Minister Maas Wortbruch vor

Von |2014-11-16T07:39:30+01:0010.11.2014|

FOCUS 46/2014 München. Aus Anlass der Reform des Sexualstrafrechts haben Opfer von Kindesmissbrauch Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) Wortbruch vorgeworfen. In einem Brief an Maas, der dem Nachrichtenmagazin FOCUS vorliegt, bezeichnete der Chef des Opfervereins NetzwerkB, Norbert Denef, die Gesetzesnovelle als „eine Farce“. Die Verjährungsfristen für sexuellen Missbrauch müssten „komplett aufgehoben werden, und zwar auch rückwirkend“. Der Gesetzentwurf, der am Donnerstag den Bundestag passieren soll, sieht lediglich eine Anhebung der Verjährungsfristen vor. Noch 2010 hatte Maas zum Thema Kindesmissbrauch erklärt, es dürfe nicht sein, „dass ein solches widerliches und grausames Verbrechen verjährt“. Denef war 2005 als erstes Missbrauchsopfer von der katholischen Kirche ›››

 2

Einfallstor für Päderasten

Von |2014-11-16T07:38:34+01:0006.11.2014|

Grün-roter „Bildungsplan“: Tausende Familien protestieren gegen Gender-Ideologie Stuttgart - Skandal ohne Ende: Der sogenannte Bildungsplan der grün-roten Landesregierung in Baden-Württemberg würde zu einer Frühsexualisierung und zu einer Verletzung der natürlichen Schamgrenzen der Kinder führen - und wäre damit ein Einfallstor für Pädokriminelle. Das befürchten Eltern und Experten. Die CDU erwartet ein Scheitern des „Bildungsplans“. Neulich in Stuttgart: 3000 Menschen protestieren gegen den sogenannten „Bildungsplan“ der grün-roten Landesregierung. Es war bereits die fünfte derartige Demonstration. Kern der Demonstranten waren Eltern und ihre Kinder. Die Familien befürchten eine frühzeitige Übersexualisierung ihrer Kinder, Indoktrination mit der widernatürlichen Gender-Ideologie, die Verletzung natürlicher Schamgrenzen und damit ›››

 0

Umbau statt Schließung

Von |2014-12-04T14:49:42+01:0020.10.2014|

ODENWALDSCHULE Die Reformschule verwandelt sich in eine gemeinnützige GmbH um mehr Geld akquirieren zu können. Sinkende Schülerzahlen Berlin taz/dpa | Trotz der Missbrauchsskandale soll es weitergehen: Die Odenwaldschule wird umgebaut, zuvorderst in ihren Organisationsstrukturen. Am Freitagabend hat die Schule im hessischen Heppenheim beschlossen, die Rechtsform zu ändern und sich vom eingetragenen Verein zu einer gemeinnützigen "Betriebs-GmbH" zu wandeln. Hintergrund sind die aufgekommenen finanziellen Probleme, die im Fortlauf des Missbrauchsskandals entstanden sind. Der Vorsitzende des Trägervereins, Gerhard Herbert, teilte mit, dass hinter der Betriebs-GmbH künftig eine neue Stiftung als alleiniger Gesellschafter stehen soll. Mit Hilfe der Stiftung will man neue Gelder akquirieren, also Unterstützer auch jenseits des Trägervereins, der dann ›››

 4

Gemeinschaftswerk aus Bottrop und Berlin soll aufrütteln

Von |2014-10-21T06:51:20+02:0014.09.2014|

Bottrop. Drei Kooperationspartner starten am Samstag (13. September) eine Aktion gegen sexuellen Missbrauch und Verjährung auf dem Berliner Platz in der Bottroper Innenstadt. Dort und in Berlin gestalten Kinder ein Gemeinschaftswerk, das später am Bundestag ausgelegt werden soll. Schon eine Woche vor dem offiziellen Weltkindertag stehen Kinder, deren Schutz und deren Rechte im Mittelpunkt einer Aktion auf dem Berliner Platz: Drei Kooperationspartner laden am Samstag, 13. September, Jungen und Mädchen zur Gestaltung eines gemeinsamen Bildes rund um die Bottroper Skyline ein, das später die Reise in die Bundeshauptstadt antreten soll. Und mit den Eltern wollen sie ins Gespräch kommen über den ›››

 2

Altschüler sollen den Ruf retten

Von |2014-10-10T08:07:06+02:0001.09.2014|

Odenwaldschule mit neuem Konzept Die Odenwaldschule hat ihr Wohnkonzept überarbeitet und plant eine neue Rechtsform. Ehemalige sollen Anteile zeichnen und die Existenz sichern. BERLIN taz | 2.400 Euro im Monat kostet ein Platz im Internat der Odenwaldschule. Aber Eltern melden ihren Nachwuchs kaum noch in der ehemaligen Eliteschule an, deren Ruf durch Missbrauchsskandale ruiniert wurde. Jetzt plant der Trägerverein, die finanziell klamme Privatschule in eine gemeinnützige GmbH zu überführen. Dann könnten etwa Unterstützer mit Gesellschafteranteilen das Finanzpolster der Schule stärken. „Als Favorit gilt, aus dem eingetragenen Verein eine gemeinnützige GmbH zu machen“, sagte der Vorsitzende des Trägervereins, Gerhard Herbert, nach einer ›››

 3

Pope Meets Sex Abuse Victims, Bearing A Plea For Forgiveness

Von |2014-07-09T07:34:20+02:0009.07.2014|

In his first meeting with victims of clerical sex abuse, Pope Francis asked forgiveness on behalf of the church. ROBERT SIEGEL, HOST:  At the Vatican today Pope Francis had his first meeting with victims of clergy. He vowed to hold bishops accountable for the protection of children. The meeting came nearly 16 months after Francis was elected. Victim support groups said it was long overdue. For more on this NPR's Sylvia Poggioli joins us from Rome. Hello Sylvia. SYLVIA POGGIOLI, BYLINE: Hello, Robert. SIEGEL: And I understand the Pope held a Mass with these victims, including a dramatic homily. What did ›››

 3

Ruega el Papa perdón a víctimas de abusos

Von |2014-07-08T19:21:51+02:0008.07.2014|

Se reúne el Pontífice con seis sobrevivientes abusados por sacerdotes; critican que la reunión fue sólo un "acto de relaciones públicas" CIUDAD DEL VATICANO (AP)._ El Papa Francisco pidió perdón a víctimas de abusos sexuales por parte de clérigos en el primer encuentro con afectados, aunque un sobreviviente se quejó de que no fue más que un "acto de relaciones públicas". El Vaticano informó que el Pontífice expresó su "tristeza" por "los pecados y crímenes graves" cometidos por miembros del clero. En una misa privada con seis sobrevivientes de los abusos, el Papa expresó: "Les ruego perdón también, por los pecados ›››

 0

It isn’t enough for Pope Francis to apologize for pedophile clergy sex abuse

Von |2014-07-08T19:22:09+02:0008.07.2014|

Pope Francis met for the first time on Monday with six victims of pedophile clergy sex abuse. During the meeting, he expressed "sorrow" for the "sins and grave crimes" of clerical sex abuse and begged forgiveness. He also promised that the church would "make reparations." The six victims who met with Pope Francis were all Europeans, two each from Britain, Ireland and Germany. Vatican spokesman Rev. Federico Lombardi said the victims met with Francis Sunday night and later joined him for a private Mass Monday morning. After the Mass, he met with each victim privately in his apartment for about half ›››

 0

Pope asks victims of sex abuse for forgiveness

Von |2014-07-08T19:22:25+02:0008.07.2014|

Vatican City : Pope Francis begged forgiveness on Monday from the victims of clergy sex abuse as he held his first meeting with several abuse survivors but another victim called the gathering nothing more than ‘a PR event’. The Vatican quoted Francis as expressing personal ‘sorrow’ in his homily at a private Mass with six victims for the ‘sins and grave crimes’ of clerical sex abuse against them. Francis pledged “not to tolerate harm done to a minor by any individual, whether a cleric or not,” and promised that bishops “will be held accountable”. “I beg your forgiveness, too, for the sins ›››

 0

Pope apologizes to sex abuse victims, says Bishops will be held accountable

Von |2014-07-08T19:22:44+02:0008.07.2014|

Monday, during a private mass with victims of clerical sexual abuse, Pope Francis scolded Catholic bishops for their failure to act and protect children from predatory priests, stating their negligence led to greater suffering and warned they will be held accountable for their actions. This has been the strongest acknowledgment to date from the Vatican about the sex abuse crisis in the Church. According to a Vatican statement, Francis referred to priests who abuse children as a “sacrilegious cult”. Monday's meeting between Francis and the victims involved three men and three women from Britain, Ireland and Germany. They met with the ›››

 0

Pope expresses sorrow in meeting with abuse victims

Von |2014-07-08T19:22:58+02:0008.07.2014|

One of the two Irish victims of clerical sex abuse who had a private audience with the Pope told him that senior cardinals involved in covering up child abuse should be removed from their positions. Marie Kane, 43, who had never spoken publicly about the abuse she suffered at the hands of a cleric in the Dublin archdiocese, was one of two Irish survivors of abuse who met Pope Francis at his Vatican hotel yesterday. The Irish survivors were assisted by abuse campaigner and abuse survivor Marie Collins. Two survivors from Britain and two from Germany also had individual meetings with ›››

 0

Pope: Bishops must be held accountable for sex abuse

Von |2014-07-08T19:23:16+02:0008.07.2014|

VATICAN CITY — Pope Francis begged forgiveness Monday in his first meeting with Catholics sexually abused by members of the clergy and went further than any of his predecessors by vowing to hold bishops accountable for their handling of pedophile priests. Abuse victims and their advocates have long demanded that higher-ups be made to answer for the decades-long cover-ups of rape and molestation of youngsters in a scandal that has rocked the church and dismayed its worldwide flock of 1.2 billion. The pope celebrated a private Mass with six victims — two each from Ireland, Britain and Germany — at his ›››

 0

Pope: Bishops will be accountable for sex abuse

Von |2014-07-08T19:23:37+02:0008.07.2014|

VATICAN CITY — Pope Francis promised to hold bishops accountable for the protection of minors and begged forgiveness Monday from the victims of clergy sex abuse as he held his first meeting with several abuse survivors. The pope celebrated a Mass with six survivors at his Vatican hotel Monday, but in his homily he didn’t spell out whether that accountability would include firing bishops and other prelates who systematically shuffled pedophile priests from parish to parish to avoid bringing shame upon the Catholic Church. Victims’ advocacy groups around the world have pressed the Vatican for decades to severely discipline any complicit ›››

 0

Papst Franziskus empfängt erstmals Missbrauchsopfer

Von |2014-07-08T19:23:55+02:0008.07.2014|

Rom/Vatikanstadt – Papst Franziskus hat erstmals Opfer sexuellen Missbrauchs durch katholische Geistliche getroffen und sie um Vergebung «für diese Sünden und schweren Verbrechen» gebeten. Er feierte mit sechs Betroffenen aus Deutschland, Irland und Grossbritannien eine Morgenmesse. Papst Franziskus verurteilte die «Mittäterschaft» der katholischen Kirche beim sexuellen Missbrauch durch Geistliche. Die Verbrechen seien lange «verheimlicht und vertuscht worden, durch eine Mittäterschaft, die nicht zu erklären ist», sagte der Pontifex am Montag. «In der Geistlichkeit ist kein Platz für jene, die Missbrauch begehen», sagte er und bekräftigte, Vergehen an Minderjährigen nicht tolerieren zu wollen. Die Universalkirche müsse Minderjährige schützen und auch über die ›››

 1

Papa pede perdão a vitimas de abusos sexuais

Von |2014-07-08T19:24:20+02:0008.07.2014|

O papa Francisco pediu perdão a vítimas de abuso sexual por parte do clérigo no primeiro encontro com elas, embora um sobrevivente tenha se queixado de que não foi mais do que um "ato de relações públicas". O Vaticano informou que o pontífice expressou a sua "tristeza" pelos "pecados e crimes graves" cometido por membros do clero. "Peço-lhes perdão também por todos os pecados de omissão de parte de líderes da Igreja que não responderam adequadamente as denúncias de abuso feitas por familiares e pelas próprias vítimas", disse o papa em uma missa privada com os sobreviventes. Francisco prometeu ainda "não ›››

 0

Papa Francisco: “Humildemente pido perdón”

Von |2014-07-08T19:24:37+02:0008.07.2014|

Silencio intenso en la parroquia de la casa Santa Marta, la residencia papal. “Desde hace tiempo siento en el corazón un profundo dolor, sufrimiento, tanto tiempo oculto, tanto tiempo disimulado con una complicidad que no tiene explicación”. La voz de Francisco, pausada y firme, estuvo dirigida a los seis adultos sentados allí, quienes en su niñez fueron víctimas de abusos sexuales cometidos por miembros de la Iglesia. “Humildemente pido perdón”. La frase llegó a lo más profundo de todos. Fue una disculpa que llegó con décadas de retraso, pero empezó a saldar una vieja deuda con cientos de niños y jóvenes ›››

 0

Pope Francis meets Catholics sexually abused by clergy

Von |2014-07-08T19:24:56+02:0008.07.2014|

Vatican City: Pope Francis has held his first meeting with a group of Catholics who were sexually abused by clergy. Vatican spokesman the Rev Federico Lombardi said two Irish, two British and two German victims met separately today for about 30 minutes apiece with Francis at the pope's Vatican hotel. None of the victims attended Lombardi's briefing with reporters. Lombardi said Francis had already greeted the six yesterday evening at dinner. Other abuse survivors not at the meeting contended the encounter won't ease complaints that the Vatican has failed to punish bishops and other prelates who systemically covered up the abuse ›››

 0

Pope Francis ‚Begs Forgiveness‘ From Catholic Sex Abuse Victims

Von |2014-07-08T19:25:14+02:0008.07.2014|

Pope Francis met with six victims of sexually abusive priests at the Vatican on Monday, where he asked for their forgiveness. This is, at least, his second request following another public appeal back in April where he asked victims to forgive their abusers just before Easter. That move set off anti-abuse protestors who criticized the Catholic church’s slow movement to punish sexual predators, saying essentially 'It'd be easier to forgive if the Church was punishing people!' On Sunday night, the victims, shuttled in from Britain, Ireland and Germany, briefly met with Pope Francis and again on Monday for a private Mass, ›››

 0

Pope Meets Sex Abuse Victims, Bearing A Plea For Forgiveness

Von |2014-07-08T19:25:29+02:0008.07.2014|

At the Vatican today Pope Francis had his first meeting with victims of clergy. He vowed to hold bishops accountable for the protection of children. The meeting came nearly 16 months after Francis was elected. Victim support groups said it was long overdue. For more on this NPR's Sylvia Poggioli joins us from Rome. Hello Sylvia. SYLVIA POGGIOLI, BYLINE: Hello, Robert. SIEGEL: And I understand the Pope held a Mass with these victims, including a dramatic homily. What did he say? POGGIOLI: Well, the Pope pronounced his strongest words yet on clerical sex abuse. He begged forgiveness from the victims and ›››

 0

Pope Francis begs forgiveness from victims of clergy sex abuse; critic slams gathering as ‚PR event‘

Von |2014-07-08T19:25:46+02:0008.07.2014|

The Vatican quoted Francis as expressing personal 'sorrow' in his homily at a private Mass with six victims for the 'sins and grave crimes' of clerical sex abuse against them. One victim, 43-year-old Mary Kane of Dublin, told The Irish Times, ‘He seemed genuinely frustrated at what he was hearing … There was a lot of empathy.’ Pope Francis donned the mantle of shame Monday and personally begged forgiveness from six Catholics who were preyed on by pedophile priests. “Before God and his people, I express my sorrow for the sins and grave crimes of clerical sexual abuse against you,” the ›››

 0

Pope Begs For Forgiveness From Abuse Victims

Von |2014-07-08T19:26:06+02:0008.07.2014|

On Monday, Pope Francis met with victims of clergy sex abuse for the first time, according to Buzzfeed. During a small mass at the Vatican, Pope Francis asked for forgiveness for all the past abuse the clergy has inflicted upon the sex abuse survivors. "There is no place in the church's ministry for those who commit these abuses, and I commit myself not to tolerate harm done to a minor by any individual, whether cleric or not," Francis said during mass. This apology is being called a publicity stunt by some, like Norbert Denef, a spokesperson for a German advocacy group ›››

 0

Pope Francis Apologizes to Sex-Abuse Victims During Private Mass

Von |2014-07-08T19:26:23+02:0008.07.2014|

Pope Francis begged forgiveness Monday from the victims of clergy sex abuse as he held his first meeting with several abuse survivors – but a victim spokesman called the gathering nothing more than "a PR event." The Vatican quoted Francis as expressing personal "sorrow" in his homily at a private Mass with six victims for the "sins and grave crimes" of clerical sex abuse against them. Vatican spokesman the Rev. Federico Lombardi said two Irish, two British and two German victims met with the pope. The three men and three women who had been sexually abused as youths by clergy met ›››

 0

Pope Francis On Catholic Church Sex Abuse: Priests Who Abuse Minors Are A ‚Sacrilegious Cult‘

Von |2014-07-08T19:26:40+02:0007.07.2014|

Pope Francis begged for forgiveness from survivors of sex abuse in the Catholic Church during a homily he delivered Monday in front of victims. “Before God and his people I express my sorrow for the sins and grave crimes of clerical sexual abuse committed against you. And I humbly ask forgiveness,” Francis said, according to a transcript from the Vatican. “I beg your forgiveness, too, for the sins of omission on the part of church leaders who did not respond adequately to reports of abuse made by family members, as well as by abuse victims themselves. This led to even greater ›››

 0

Church should ‚weep and make reparation’: Pope meets victims of clerics’ sexual abuse

Von |2014-07-08T19:26:58+02:0007.07.2014|

Pope Francis has apologized for the sexual abuse of children by Catholic clerics. The pontiff expressed his regrets for the Church's 'sin' at a meeting with a group of victims of abuse – the first time a pope has met such a group inside the Vatican. The Pope had a private morning Mass with six adult Catholics – two Irish, two Brits and two Germans – who were sexually abused by clergy, on Monday. He delivered a speech in what has been called "the strongest words ever." "I ask for the grace to weep, the grace for the Church to weep ›››

 0

‚I beg your forgiveness,‘ Pope Francis says to sex abuse victims

Von |2014-07-08T19:27:21+02:0007.07.2014|

VATICAN CITY -- Pope Francis begged forgiveness Monday from the victims of clergy sex abuse as he held his first meeting with several abuse survivors -- but another victim called the gathering nothing more than "a PR event." The Vatican quoted Francis as expressing personal "sorrow" in his homily at a private Mass with six victims for the "sins and grave crimes" of clerical sex abuse against them. Francis pledged "not to tolerate harm done to a minor by any individual, whether a cleric or not," and promised that bishops "will be held accountable. "I beg your forgiveness, too, for the ›››

 0

Kirche: Papst spricht erstmals mit Missbrauchsopfern, darunter zwei Deutsche

Von |2014-07-08T19:27:39+02:0007.07.2014|

Papst Franziskus hat erstmals Opfer sexuellen Missbrauchs durch katholische Geistliche getroffen. Er feierte am Montag mit sechs Betroffenen aus Deutschland, Irland und Großbritannien die Morgenmesse und widmete sich anschließend in ausführlichen Gesprächen jedem Einzelnen der drei Männer und drei Frauen. Die Begegnung im Vatikan war bereits seit längerer Zeit geplant. Die katholische Kirche war vom Skandal um jahrzehntelangen Missbrauch an Heranwachsenden in zahlreichen Ländern massiv erschüttert worden. Franziskus' Vorgänger Benedikt XVI. hatte sich insgesamt fünfmal mit Menschen getroffen, die in katholischen Kirchen und Einrichtungen sexuell missbraucht worden waren, so in den USA und in Deutschland. Die Messe feierten Jorge Mario Bergoglio ›››

 0

Papa pede perdão a vitimas de abusos sexuais

Von |2014-07-08T19:28:01+02:0007.07.2014|

Cidade do Vaticano - O papa Francisco pediu perdão a vítimas de abuso sexual por parte do clérigo no primeiro encontro com elas, embora um sobrevivente tenha se queixado de que não foi mais do que um "ato de relações públicas". O Vaticano informou que o pontífice expressou a sua "tristeza" pelos "pecados e crimes graves" cometido por membros do clero. "Peço-lhes perdão também por todos os pecados de omissão de parte de líderes da Igreja que não responderam adequadamente as denúncias de abuso feitas por familiares e pelas próprias vítimas", disse o papa em uma missa privada com os sobreviventes. ›››

 0

Pope Francis Begs for Forgiveness from Sex Abuse Victims

Von |2014-07-08T19:28:20+02:0007.07.2014|

The encounter with victims from Britain, Ireland and Germany was low key. They met the pope briefly Sunday night, and then joined him for a private Mass on Monday morning, according to Vatican spokesman Rev. Federico Lombardi. After that, he met with each in his private apartment for about 30 minutes of informal discussions about their individual experiences. The Vatican did not release the names of the victims, and none attended Lombardi's briefing to the media. However, the Vatican said Francis expressed "sorrow" for the "sins and grave crimes" of the clerical abuse against them. "I beg your forgiveness, too, for ›››

 0

Papa pede perdão a vitimas de abusos sexuais

Von |2014-07-08T19:28:37+02:0007.07.2014|

O papa Francisco pediu perdão a vítimas de abuso sexual por parte do clérigo no primeiro encontro com elas, embora um sobrevivente tenha se queixado de que não foi mais do que um "ato de relações públicas". O Vaticano informou que o pontífice expressou a sua "tristeza" pelos "pecados e crimes graves" cometido por membros do clero. "Peço-lhes perdão também por todos os pecados de omissão de parte de líderes da Igreja que não responderam adequadamente as denúncias de abuso feitas por familiares e pelas próprias vítimas", disse o papa em uma missa privada com os sobreviventes. Francisco prometeu ainda "não ›››

 0

El Papa pide perdón por abusos de sacerdotes

Von |2014-07-08T19:29:06+02:0007.07.2014|

CIUDAD DEL VATICANO (AP) _ El papa Francisco pidió perdón a víctimas de abusos sexuales por parte de clérigos en el primer encuentro con afectados, aunque un sobreviviente se quejó de que no fue más que un “acto de relaciones públicas”. El Vaticano informó que el pontífice expresó su “tristeza” por “los pecados y crímenes graves” cometidos por miembros del clero. En una misa privada con seis sobrevivientes de los abusos, el papa expresó: “Les ruego perdón también, por los pecados de omisión de parte de líderes de la Iglesia que no respondieron adecuadamente” a las denuncias de abusos “hechas por ›››

 0

Pope begs for sex abuse forgiveness

Von |2014-07-08T19:29:22+02:0007.07.2014|

Pope Francis has promised to hold bishops accountable for the protection of minors and begged forgiveness from the victims of clergy sex abuse during his first meeting with survivors. The pope celebrated a Mass with six survivors at his Vatican hotel today but in his homily he did not spell out whether that accountability would include firing bishops and other prelates who shuffled paedophile priests between parishes to avoid bringing shame upon the Catholic Church. Victims' advocacy groups around the world have pressed the Vatican for decades to severely discipline any complicit church hierarchy. One of the six, Irish woman Marie ›››

 0

Pope Francis Meets With Victims Of Clergy Sex Abuse, Begs For Forgiveness

Von |2014-07-08T19:29:39+02:0007.07.2014|

Pope Francis met with victims of clergy sex abuse for the first time on Monday. During a small private mass at a Vatican chapel, he asked the victims for forgiveness and called the abuse a “grave sin," according to BuzzFeed. “There is no place in the church’s ministry for those who commit these abuses, and I commit myself not to tolerate harm done to a minor by any individual, whether a cleric or not,” said Francis during the mass. Francis’ mass was called a publicity stunt by some critics. Norbert Denef, a spokesman for a German advocacy group for clergy sex ›››

 0

Pope Francis to sex victims: ‚I beg your forgiveness‘

Von |2014-07-08T19:29:56+02:0007.07.2014|

VATICAN CITY — Pope Francis met and prayed with six European victims of pedophile priests for the first time Monday, a gesture that placed greater focus on the sexual abuse scandals that have tarnished the Roman Catholic Church's image. The encounter with victims from Britain, Ireland and Germany was low key. They met the pope briefly Sunday night, and then joined him for a private Mass on Monday morning, according to Vatican spokesman Rev. Federico Lombardi. After that, he met with each in his private apartment for about 30 minutes of informal discussions about their individual experiences. The Vatican did not ›››

 0

Pope Francis Meets With Victims Of Clergy Sex Abuse, Begs For Forgiveness

Von |2014-07-08T19:30:27+02:0007.07.2014|

Pope Francis met with victims of clergy sex abuse for the first time on Monday. During a small private mass at a Vatican chapel, he asked the victims for forgiveness and called the abuse a “grave sin.” “There is no place in the church’s ministry for those who commit these abuses, and I commit myself not to tolerate harm done to a minor by any individual, whether a cleric or not,” said Francis during the mass. Francis’ mass was called a publicity stunt by some critics. Norbert Denef, a spokesman for a German advocacy group for clergy sex abuse survivors, called ›››

 0

Pope begs for forgiveness in his first meeting with sexual abuse survivors

Von |2014-07-08T19:30:46+02:0007.07.2014|

Pope Francis, in his strongest words ever on the sexual abuse of minors by Roman Catholic clerics, told survivors Monday that their abuse was "camouflaged with a complicity" and begged forgiveness. The private meeting – the first with abuse victims since Francis was elected in March 2013 – had been long awaited by survivor support groups, who have criticized the pope for not acting earlier. In the sermon at a Mass with six abuse survivors present, Francis said the Church must "must weep and make reparation" for what happened, and he pleaded for forgiveness for what he said had become "a ›››

 0

Pope: Bishops must be held accountable for abuse

Von |2014-07-08T19:31:00+02:0007.07.2014|

VATICAN CITY (AP) - Pope Francis begged forgiveness Monday in his first meeting with Catholics sexually abused by members of the clergy and went further than any of his predecessors by vowing to hold bishops accountable for their handling of pedophile priests. Abuse victims and their advocates have long demanded that higher-ups be made to answer for the decades-long cover-ups of rape and molestation of youngsters in a scandal that has rocked the church and dismayed its worldwide flock of 1.2 billion. The pope celebrated a private Mass with six victims - two each from Ireland, Britain and Germany - at ›››

 0

Papa pede perdão a vitimas de abusos sexuais cometidos por líderes da Igreja

Von |2014-07-08T19:31:19+02:0007.07.2014|

O papa Francisco pediu perdão a vítimas de abuso sexual por parte do clérigo no primeiro encontro com elas, realizado hoje, dia 7 de julho. O Vaticano informou que o pontífice expressou a sua "tristeza" pelos "pecados e crimes graves" cometido por membros do clero. "Peço-lhes perdão também por todos os pecados de omissão de parte de líderes da Igreja que não responderam adequadamente as denúncias de abuso feitas por familiares e pelas próprias vítimas", disse o papa em uma missa privada com os sobreviventes. Francisco prometeu ainda "não tolerar o dano feito a um menor por parte de qualquer indivíduo, ›››

 0

Papa Francisco pide perdón por abusos de sacerdotes

Von |2014-07-08T19:31:38+02:0007.07.2014|

CIUDAD DEL VATICANO - El Papa Francisco pidió perdón a víctimas de abusos sexuales por parte de clérigos en el primer encuentro con afectados, aunque un sobreviviente se quejó de que no fue más que un "acto de relaciones públicas". El Vaticano informó que el pontífice expresó su "tristeza" por "los pecados y crímenes graves" cometidos por miembros del clero. En una misa privada con seis sobrevivientes de los abusos, el Papa expresó: "Les ruego perdón también, por los pecados de omisión de parte de líderes de la Iglesia que no respondieron adecuadamente" a las denuncias de abusos "hechas por familiares ›››

 0

Pope Francis to sex victims: ‚I beg your forgiveness‘

Von |2014-07-08T19:31:56+02:0007.07.2014|

VATICAN CITY - Pope Francis met and prayed with six European victims of pedophile priests for the first time Monday, a gesture that placed greater focus on the sexual abuse scandals that have tarnished the Roman Catholic Church's image. The encounter with victims from Britain, Ireland and Germany was low key. They met the pope briefly Sunday night, and then joined him for a private Mass on Monday morning, according to Vatican spokesman Rev. Federico Lombardi. After that, he met with each in his private apartment for about 30 minutes of informal discussions about their individual experiences. The Vatican did not ›››

 0

Pope Francis Apologizes to Victims of Sexual Abuse by Priests

Von |2014-07-08T19:32:16+02:0007.07.2014|

Today, Pope Francis begged forgiveness from the victims of clergy sex abuse as he held his first meeting with several abuse survivors, since his election. Pope Francis expressed personal sorrow at a private mass with six victims for the “sins and grave crimes” of clerical sex abuse against them. Victims were two British, two Irish and two German. They included three men and three women who had been abused sexually as youths by clergy. They all met with Francis at his Vatican residence for about half -hour each. “I beg your forgiveness, too, for the sins of omission on the part ›››

 0

Papst bittet Missbrauchsopfer um Vergebung – Zwei Deutsche dabei

Von |2014-07-08T19:32:34+02:0007.07.2014|

Der Missbrauchsskandal hatte die katholische Kirche schwer erschüttert. Jetzt trifft sich auch Papst Franziskus mit Opfern von Geistlichen und bittet um Verzeihung. Darunter sind zwei Deutsche. Rom. (dpa) Papst Franziskus hat erstmals Opfer sexuellen Missbrauchs durch katholische Geistliche getroffen und sie dabei demütig um Vergebung "für diese Sünden und schweren Verbrechen" gebeten. Er feierte am Montag mit sechs Betroffenen aus Deutschland, Irland und Großbritannien eine bewegende Morgenmesse. Danach widmete sich der Papst in ausführlichen Gesprächen - insgesamt drei Stunden lang - jedem Einzelnen der geschändeten drei Männer und drei Frauen. Die katholische Kirche war vom Skandal um jahrzehntelangen Missbrauch an Heranwachsenden ›››

 0

Archiv