Schwedens Hochsprung-Legende

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0028.04.2011|

HAMBURGER MORGENPOST 28.04.2011 „Spermientests“ - Sjöberg von Trainer missbraucht Ex-Hochsprung-Weltrekordler Patrik Sjöberg (46) berichtet zwölf Jahre nach dem Karriere-Ende, von seinem Trainer und Stiefvater Viljo Nousiainen sexuell missbraucht worden zu sein. Weiter lesen...

 0

Alibi-Aktionen statt Null-Toleranz

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0016.03.2011|

Frankfurter Allgemeine 16.03.2011 Ein Jahr nach den Enthüllungen von Missbrauchsfällen verschärft sich die Kritik an der Aufarbeitung im Sport. Verbände und Vereine versuchen das Thema auszusitzen. Vorbelastete Trainer und Funktionäre arbeiten weiterhin unbehelligt an sensibler Stelle. Weiter lesen...

 0

Prozess in Dresden: Trainer wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0020.09.2010|

dresden-fernsehen.de 20.09.2010 Sebastian S. steht seit Montag wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vor dem Landgericht Dresden. Er soll Mädchen auf die Toilette begleitet und perverse Handlungen gefordert haben. Die Staatsanwaltschaft legt dem 1986 geborenen Angeklagten zur Last, als Trainer in einem Meißner Sportverein im März 2010  in mindestens fünf Fällen junge Mädchen auf die Toilette begleitet und ihnen bei ihrem „Geschäft“ zugesehen haben. 

Außerdem soll der Angeklagte die Kinder aufgefordert haben, auf seinen Körper zu urinieren. 
Die Opfer waren zwischen drei und sieben Jahren alt. Weiter lesen...

 0

„Trainer haben in Umkleidekabinen nichts zu suchen“

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0019.09.2010|

ZEIT ONLINE 19.09.2010 Der Eislauf-Preisrichter Jörn Lucas fühlt sich als Opfer sexueller Belästigung. Er spricht über fehlende Anlaufstellen, Tabuzonen und notwendigen Körperkontakt. Der 47-jährige Jörn Lucas befasst sich intensiv mit sexuellem Missbrauch von Sportlern. Der Eislauf-Preisrichter und Ex-Rollkunstläufer fühlt sich selbst als Opfer einer sexuellen Belästigung. Weiter lesen...

 1

Sexueller Missbrauch im Sport – Was ist ein demoliertes Leben wert?

Von |2012-11-15T22:55:31+01:0007.09.2010|

Ein ehemaliger Sportler, der als Jugendlicher beim Hamburger Sportverein sexuell missbraucht worden war, machte seine Geschichte vor einem halben Jahr auch öffentlich und erhoffte sich davon „eine Art Befreiung“ – nicht zuletzt auch durch eine entlastende Entschuldigung von der heutigen HSV-Vereinsführung. Was aber folgt, ist ein monatelanger Horrortrip – ernüchternd wie erschreckend… ›››

 4

Archiv